Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Anmeldung erforderlich

Begleitetes Pilgern im September und Oktober: Altöttinger Pilgerherbst 2022

Begleitetes Pilgern Altötting
+
Für das begleitete Pilgern ist eine Anmeldung notwendig.

Altötting - Dieses Jahr gibt es im September und Oktober begleitete Pilgertouren bei Altötting.

Die Meldung im Wortlaut

Durch die frühherbstliche Landschaft bei Altötting wandern, Gemeinschaft erleben und mit spirituellen Impulsen auch den Weg nach Innen gehen: Die begleiteten Pilgertouren im September und Oktober bieten unabhängig von Alter und Konfession die besondere Möglichkeit, eine Wanderung mit Mehrwert zu erleben.

Pilgern ist ein äußerliches und innerliches Geschehen: Gehen bewegt Körper, Geist und Seele zugleich. Die Pilgerbegleiterinnen Claudia Heuwieser und Johanna Gumpp bieten mit spirituellen Impulsen unaufdringlich Gedanken für den Weg an. Der Empfang des Pilgersegens am Ende der Wanderung ist für alle Teilnehmer stets ein sehr intensiver Moment.

„Rund um Altötting“ - Ganztageswanderung am Samstag, 24. September

Wanderung auf einem Teilstück des Jakobsweges von Altötting nach Heiligenstatt

  •   Anmeldung im Wallfahrts- und Tourismusbüro Altötting erforderlich
  • Unkostenbeitrag 45,00 Euro pro Person
  • Treffpunkt 8:30 Uhr am Kapellplatz Altötting (vor dem Rathaus)
  • Entfernung: ca. 10 km
  • Dauer: ca. 5-6 Std.
  • Ende der Pilgerwanderung ca. 14:30 Uhr

Marienwanderweg – Ganztageswanderung am Samstag, 1. Oktober

Wanderung auf einem Teilstück des Marienwanderwegs

  • Unkostenbeitrag: 59,00 Euro pro Person inkl. Sammeltaxi nach Burghausen
  • Treffpunkt: 08:50 Uhr Bahnhof Altötting, Abfahrt mit dem Sammeltaxi um 09:00 Uhr nach Burghausen
  • Entfernung: 17 km
  • Dauer: ca. 8 Stunden
  • Ende der Pilgerwanderung: ca. 17:00 Uhr
  • Anmeldung im Wallfahrts- und Tourismusbüro Altötting erforderlich

„Auf dem Weg unseres Salzheiligen Rupert“ – Ganztageswanderung am Samstag, 8. Oktober

Auf dem Rupert Pilgerweg, von Hirten/Margarethenberg nach Altötting

  • Unkostenbeitrag: 59,00 Euro pro Person inkl. Taxitransfer nach Hirten/Margarethenberg
  • Treffpunkt: 8:20 Uhr am Taxistand am Bahnhof Altötting, Abfahrt um 08:30 Uhr
  • Entfernung: ca. 12 km
  • Dauer: ca. 8 Std.
  • Ende der Pilgerwanderung: ca. 16:30 Uhr
  • Anmeldung im Wallfahrts- und Tourismusbüro Altötting erforderlich

„In den Tag pilgern“ – Halbtageswanderung am Samstag, 15. Oktober

Auf einem Teilstück des Jakobsweges von Heiligenstatt nach Altötting

  • Unkostenbeitrag: 35,00 Euro pro Person
  • Treffpunkt: 06:50 Uhr Bahnhof Altötting, Abfahrt um 07:04 Uhr
  • Entfernung: ca. 6 km
  • Dauer: ca. 3-4 Std.
  • Ende der Pilgerwanderung: ca. 10:30 Uhr
  • Anmeldung im Wallfahrts- und Tourismusbüro Altötting erforderlich

Ausführliche Beschreibungen der einzelnen Pilgerwanderungen:

„Rund um Altötting“ - Ganztageswanderung am 24. September

Wanderung auf einem Teilstück des Jakobsweges von Altötting nach Heiligenstatt. Zu Beginn der Wanderung erhält jeder Teilnehmer ein liebevoll gefülltes Pilgersackerl. Der Inhalt des Sackerls ist speziell für diese Wanderung abgestimmt und begleitet jeden Teilnehmer auf seine Weise. Die ganztägige Wanderung startet in Altötting und führt die Pilger auf einem Teilstück des berühmten Jakobsweges zur Wallfahrtskirche nach Heiligenstatt. Das barocke Kleinod wird seit 1373 von Wallfahrern aufgesucht und beinhaltet einen außergewöhnlichen Reliquienschatz. Gemeinsam mit unserer Pilgerbegleiterin Claudia, wandern die Teilnehmer nun weiter nach Kiefering. Nach einer Stärkung auf Selbstzahlerbasis im dortigen Gasthaus geht es über das idyllische Landschaftsschutzgebiet Osterwies zurück in die Wallfahrtsstadt.

Marienwanderweg – Ganztageswanderung am 1. Oktober

Wanderung auf einem Teilstück des Marienwanderwegs. Von Burghausen nach Altötting führt die ganztägige Wanderung (ca. 17 km). Ausgangspunkt der Pilgerwanderung auf dem Marien-Wanderweg ist die Hedwigskapelle auf der Burg zu Burghausen. Die malerische Kulisse stimmt die Teilnehmer schon historisch auf die bevorstehende Wanderung ein. Diese führt nach einem Morgenimpuls nach Mehring. Dort wird die spätgotische barocke Pfarrkirche St. Martin aus dem 15. Jahrhundert besichtigt. Weiter geht es nach Hohenwart, zur spätgotischen Kirche St. Nikolaus aus Tuffstein mit ihrem schönen Flügelaltar von ca. 1500. Nach einer Mittagspause mit Einkehrmöglichkeit werden die restlichen 10 km auf dem „Fürstenweg“ durch den idyllischen Staatsforst zurückgelegt. Zu Beginn der Wanderung erhält jeder Teilnehmer ein für ihn individuell gepacktes Pilgersackerl, das sich – je nach Tagesstimmung seines Besitzers im Laufe des Tages leert und ggf. auch wieder füllt. Lassen Sie sich hierbei von der Pilgerbegleiterin „an die Hand nehmen“, ein Stück weit leiten und Ihren Gedanken mit den gegebenen Anregungen freien Lauf. Die Pilger erreichen schließlich das Pilgerziel Altötting mit dem berühmten Kapellplatz. Dort erhalten die Teilnehmer zum Abschluss des Pilgertages einen Pilgersegen durch einen Kapuzinerpater.

Auf dem Weg unseres Salzheiligen Rupert“ – Ganztageswanderung am 8. Oktober

Auf dem Rupert Pilgerweg, von Hirten/Margarethenberg nach Altötting. Im Oktober wandern Sie von Hirten/Margarethenberg auf der letzten der insgesamt sieben Etappen des St. Rupert Pilgerwegs, der Wallfahrtsweg der Salzburger nach Altötting. Der Legende nach hat Salzbischof Rupert das erste Gnadenbild nach Altötting gebracht.

Zu Beginn unserer Ganztageswanderung besichtigen Sie die dreischiffige, gotische Hallenkirche Maria Himmelfahrt und St. Margaretha. Auf dem darauffolgenden Wegabschnitt passieren Sie mehrere sehenswerte historische Bildstöcke, bevor Sie auf einer Anhöhe den weiten Panoramablick auf die sanft-hügelige Landschaft genießen. Am Nachmittag erreichen Sie den Kapellplatz in Altötting und empfangen den Pilgersegen von einem Kapuzinerpater. Jeder Teilnehmer erhält ein Altötting Pilgersackerl, das passend zu dieser Salzwanderung liebevoll gefüllt ist und den Weg zusätzlich bereichert.

„In den Tag pilgern“ – Halbtageswanderung am 15. Oktober

Auf einem Teilstück des Jakobsweges von Heiligenstatt nach Altötting. Die Pilger starten mit einem Morgenimpuls in die Wanderung. Erste Station der Halbtagestour ist die Wallfahrtskirche in Heiligenstatt, welche seit 1373 von Wallfahrern aufgesucht wird. Sie beinhaltet einen außergewöhnlichen Reliquienschatz. Nun wird dem 1842 entstandenen idyllischen Kiesweg gefolgt, dem Kreuzweg am Mörnbach. Die ersten Sonnenstrahlen kitzeln die Gedanken wach und der Start in den Tag gelingt leichtfüßig und unbeschwert. Die Pilgerbegleiterin liefert dazu unterwegs Impulse zum Nachdenken. Eine kleine Stärkung zum Morgen hält die Pilgerbegleiterin parat und auch auf diesem Weg erhält jeder Teilnehmer sein ganz individuelles Pilgersackerl um die gesammelten Schätze und Eindrücke des Weges aufbewahren zu können. Zum Abschluss der Wanderung gibt es am Kapellplatz in Altötting einen Pilgersegen durch einen Kapuzinerpater. Sie werden entspannt und gelöst in den Tag starten!

Bei allen Wanderungen werden die Teilnehmer durch eine kompetente und liebevolle Pilgerbegleiterin angeleitet und begleitet. Thematisch passende Impulse zur Pilgerwanderung die zum Nachdenken anregen und zum Abschalten vom Alltag einladen werden individuell von der Pilgerbegleiterin ausgesucht und auf den einzelnen Wegabschnitten eingebaut.

Jeder Teilnehmer einer Wanderung erhält ein liebevoll und zur Thematik abgestimmtes Pilgersackerl mit weiteren Überraschungen, die die Pilger zusätzlich auf dem Weg begleiten. Der Transfer zum jeweiligen Startpunkt der Wanderung ist ab Altötting organisiert. Die Verpflegung für die Pilgerwanderung basiert auf Selbstzahlerbasis. Detaillierte Informationen zu den Angeboten erhalten Sie im Wallfahrts- und Tourismusbüro oder online auf www.altoetting.de/pilgerwege. Eine Anmeldung zu den begleiteten Pilgerwanderungen ist bis 14 Tage vor Termin erforderlich! (begrenzte Teilnehmerzahl)

Pressemitteilung Wallfahrts- und Tourismusbüro Altötting

Kommentare