Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bauarbeiten ab Montag

Ampel sorgt für mehr Verkehrssicherheit an der Anschlussstelle Altötting der A94/B299

Altötting - Das Staatliche Bauamt errichtet an der Anschlussstelle Altötting im Zuge der Bundesstraße 299 eine Ampelanlage. Die Ampelanlage wird an der südlichen Einmündung der Anschlussstellenrampe von der A 94 an die B 299 errichtet. Somit wird der Verkehr an dieser Stelle künftig mit einer Ampel geregelt und die Verkehrssicherheit wesentlich erhöht.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

In den letzten Jahren haben sich an der Anschlussstelle Altötting zur A 94 eine Vielzahl von Unfällen ereignet. Die Stelle musste zum wiederholten Male als Unfallhäufungspunkt ausgewiesen werden.

Zu den Spitzenverkehrszeiten kommt es zudem zu erheblichen Problemen im Verkehrsablauf. Gefährliche Rückstauungen auf die Autobahn A 94 sind immer wieder zu beobachten und führen im Bereich der Abfahrt auch dort zu gefährlichen Situationen.

Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung zu den Spitzenverkehrszeiten auf der B 299 haben auch viele Verkehrsteilnehmer Probleme, die aus Fahrtrichtung München kommen und mit Zielrichtung Winhöring links in die B 299 einbiegen wollen. Hier muss man relativ lange warten bis man in die B 299 einbiegen kann. Die Sicht ist teilweise durch rechtsabbiegende Fahrzeuge erschwert und so sind an dieser Stelle viele Unfälle die Folge. 

Aufgrund der Unfallsituation und der Verkehrsprobleme haben sich die Polizei, das Landratsamt Altötting, die Autobahn GmbH des Bundes und das Staatliche Bauamt Traunstein gemeinsam entschlossen eine Ampelanlage zu errichten.

In den vergangenen Jahren wurden aus Verkehrssicherheitsgründen an mehreren Anschlussstellen zu Bundesautobahnen (zuletzt im Landkreis Altötting an der Anschlussstelle Neuötting im Jahr 2013) Lichtzeichenanlagen gebaut.

Die Arbeiten zur Errichtung der Lichtzeichenanlage an der AS Altötting beginnen am Montag, den 24.01.2022 und dauern voraussichtlich bis zum Samstag, den 29.01.2022.

Die Bauarbeiten finden unter Aufrechterhaltung des Verkehrs auf der B 299 statt. Die südliche Verbindungsrampe ist für von Winhöring kommende Verkehrsteilnehmer, die auf die BAB A94 Richtung Passau fahren möchten während der Bauarbeiten gesperrt. Diese Verkehrsteilnehmer mit Zielrichtung Passau werden mittels Beschilderung an der Einmündung der St 2876 bei Kronberg zur Anschlussstelle Neuötting geführt.

Während der Bauarbeiten kann es an der Anschlussstelle Altötting zu Verkehrsbehinderungen kommen. Das Staatliche Bauamt Traunstein bittet die Verkehrsteilnehmer für ihre Fahrten über diese Strecke mehr Zeit einzuplanen. Für die unvermeidbaren Behinderungen bittet das Staatliche Bauamt um Verständnis.

Pressemeldung des Staatlichen Bauamt Traunstein

Rubriklistenbild: © Marijan Murat/dpa