Zur Erhaltung der historischen Bausubstanz

Über 850.000 Euro Unterstützung für den Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Der Landkreis bekommt von der Bayerischen Landesstiftung insgesamt 856.100 Euro Unterstützung. Das Geld fließt in vier Projekte wie für das Kloster Raitenhaslach oder in die St. Maria Empfängnis in Kirchweidach.

Die Bayerische Landesstiftung fördert im Landkreis Altötting vier Projekte mit insgesamt 856.100 Euro. Das teilte die heimische Stimmkreisabgeordnete Ingrid Heckner nach der Sitzung des Stiftungsrates mit. Der Großteil der Gelder wird für verschiedene Arbeiten am Kloster Raitenhaslach bewilligt, außerdem werden die Außensanierungen von St. Maria Empfängnis in Kirchweidach und eines Anwesens in den Grüben in Burghausen finanziell unterstützt.

Die Landesstiftung fördert mit 800.000 Euro vor allem den Umbau des Prälatenstocks und der Brauerei des ehemaligen Zisterzienserklosters Raitenhaslach zum Science & Study Center der Technischen Universität München. Weitere45.500 Euro fließen außerdem in die Restaurierung von mehreren bedeutenden Wand- und Deckengemälden des Prälatenstocks. „Die Einrichtung Raitenhaslachs als Studienzentrum der TU war für unsere Heimat eines der größten und wichtigsten Projekte der letzten Jahre. Es freut mich deshalb sehr, dass wir diesen Leuchtturm der Wissenschaften auch mit Mitteln der Landesstiftung unterstützen konnten“, erläutert Heckner, die zugleich stellvertretende Stiftungsratsvorsitzende ist.

Ebenfalls gefördert wird die Außensanierung der katholischen Filialkirche St. Maria Empfängnis in Neukirchen an der Alz. Für die Erneuerung der Turmhelmverschindelung und Reparaturmaßnahmen an den Fassadenoberflächen der spätgotischen Saalkirche werden 8.100 Euro zur Verfügung gestellt. Für die aufwändige Instandsetzung eines regional bedeutenden Satteldachbaus in den Grüben in Burghausen fließen zusätzliche 2.500 Euro. „Ich bin sowohl der katholischen Kirchenstiftung als auch bin den privaten Eigentümern sehr dankbar für ihren Beitrag zum Erhalt dieser wunderbaren Bauten. Zusammen mit den Zuschüssen der Landesstiftung kann die historische Bausubstanz in unseren Kommunen erhalten werden“, so Heckner abschließend.

Pressemitteilung CSU-Landtagsabgeordndete Ingrid Heckner

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser