Zehn Herzen für Krebspatientinnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
von links: Tamara Koch, Maria Schadhauser, und Heidi Prinz mit den Herzkissen

Tüßling - Die Kreativwerkstatt des Frauenbundes hat Stoffherzen für Brustkrebspatientinnen angefertigt - eine "herzliche" Idee, die auch sehr praktisch ist.

Eine nicht nur „herzliche“, sondern auch sehr praktische Spende konnte Heidi Prinz, die Koordinatorin der Psychosozialen Krebsnachsorge des BRK, im Pfarrheim St. Rupert in Burgkirchen am Wald entgegennehmen: zehn bunte, weiche Stoffherzen, liebevoll dekoriert und mit mutmachenden Sprüchen versehen.

Angefertigt hatten diese die Frauen der Kreativwerkstatt des Burgkirchener Frauenbunds nach einer Idee von Sylvia Wetzl. Gedacht sind die Herzkissen für Brustkrebspatientinnen, die sie nach der Operation unter dem Arm tragen und so den Druck auf die Operationsnarbe und das Lymphsystem mindern können.

Schon mehrfach hatten Frauen der Gruppe „Frauen nach Krebserkrankung“ nach solchen Kissen gefragt, wie Heidi Prinz berichtet. Deshalb zeigte sie sich besonders erfreut, als Tamara Koch von der Kreativwerkstatt und Maria Schadhauser, die KDFB-Vorsitzende, ihr nun die Herzkissen überreichten.

Damit werden nun neben den Schützlingen der Kinderkrebshilfe BALU auch einmal die erwachsenen Patientinnen der BRK-Krebsnachsorge bedacht, die ebenfalls in verschiedenen Gruppen und Einzelbetreuungen auf ihrem Weg mit und nach der Erkrankung begleitet werden.

Pressemitteilung BRK KV Altötting

Zurück zur Übersicht: Krebs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser