BMW kracht gegen VW-Bus - Vier Schwerverletzte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen/Mehring - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Montagvormittag auf der Staatsstraße 2108. Dabei wurden vier Personen schwer verletzt.

Ein 55jähriger ungarischer Staatsangehöriger mit Wohnsitz in Simbach/Inn war mit seinem Firmenbus und drei Mitarbeitern auf der Staatsstraße 2108 von Burghausen in Richtung Altötting unterwegs. Um zu wenden fuhr er nach rechts auf den Parkplatz Schacherbauer.

Ohne auf die Vorfahrt zu achten, fuhr er wieder in die Staatsstraße in Richtung Burghausen ein. Laut Unfallzeugen fuhr er mit Standlicht und in Schrittgeschwindigkeit. Beim Einfahren in die bevorrechtigte Staatsstraße übersah er einen in Richtung Altötting fahrenden BMW. Dieses Fahrzeug wurde von einem 44-jährigen Mann aus Kirchdorf am Inn gesteuert. Der BMW fuhr fast ungebremst seitlich in den Firmenbus ein. Dabei erlitt ein Mitfahrer im Firmenkombi schwerste Kopfverletzungen. Eine neben ihm sitzender Arbeitskollege wurde ebenfalls verletzt. Fahrer und Beifahrer des Kombis blieben zunächst unverletzt.

Schwerer Unfall auf der St 2108

Nach dem Anstoß wurde der Kombi in den gegenüberliegenden Seitenstreifen geschleudert. Der BMW geriet nach dem Anstoß noch etwas auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem Opel zusammen. Der Opel wurde von einem 55-jährigen Mann aus Neuötting gesteuert. Dieser Fahrer blieb unverletzt. Der BMW-Fahrer wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Burghauen mittels Rettungsschere geborgen werden. Die Verletzten wurden in die Krankenhäuser Altötting und Burghausen gebracht.

Rubriklistenbild: © fib/GS

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser