Kommunionkinder und Firmlinge spenden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Marktl/Stammham - Stolze 2005 Euro haben die Kommunionkinder und Firmlinge als Spende für den Brunnenbau in Brasilien zusammengebracht.

Die Kommunionkinder und Firmlinge haben selbst gespendet, aber auch die Erlöse der Kollekte und verschiedener Aktionen in Marktl und Stammham verhalfen zu der Summe von über 2000 Euro.

„Die Spende übergaben Gemeindereferentin Maria Gruber und die Mädchen und Buben bei einem Gottesdienst mit Pfarrer Adolf Fritscher an Josef Haslböck - die Firmlinge 1475 Euro und Kommunionkinder zusammen 530 Euro.“ Das berichtet der Alt-Neuöttinger Anzeiger. 

Der Stammhamer Josef Haslböck verbringt seit fast 30 Jahren nahezu jedes Jahr sieben Wochen im Bundesstaat Mato Grosso/Brasilien. Er engagiert sich für den Brunnenbau mit den dort tätigen Salesianern und sichert sehr armen Leuten, wie Indianern in den Favellas und landlosen Bauern das Überleben. Rund 200 Brunnen wurden bis dato schon gebohrt.

Bereits letztes Jahr hatten die Firmlinge und Kommunionkinder für diesen Zweck gespendet. „Dazu kamen über 5300 Euro von Bürgermeister Hubert Gschwendtner - er hatte zu seinem runden Geburtstag statt Geschenken um Spenden für das Projekt gebeten.“ So der Anzeiger. 

Die jungen Leute beteiligten sich laut Maria Gruber aber auch an weiteren Hilfsaktionen: Kuchenverkäufe zum Beispiel, deren Erlöse an ein Kinderkrankenhaus in Simbabwe oder an die Erdbebenopfern in Italien gingen.

Quelle: Alt-Neuöttinger Anzeiger

Rubriklistenbild: © Foto: dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser