Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Klettern oder kegeln? Oder beides?

Garching - Gemeinderat Josef Thöni hat einen Entwurf anfertigen lassen, mit dem man Kegelbahn und Kletterwand in Garching zusammen verwirklichen könnte.

Aus finanziellen Gründen sind sowohl die gewünschte Kletteranlage des Alpenvereins als auch die Kegelbahnen, die sich die Kegler des TuS Alztal vorstellen, beim Bau der Dreifachturnhalle in Garching gestrichen worden.


In den Augen des Gemeinderates sei der Anbau einer Kletteranlage an die Mittelschulturnhalle, wie vom Alpenverein gewünscht, ungünstig. Während der Alpenverein aber trotz des neuen Entwurfes an seinen Plänen festhält, begrüßt die Kegelabteilung des TuS Alztal die Idee des Gemeinderates.


Da die Gemeinde das Projekt aber nicht alleine finanzieren könne, müsse unter Umständen ein privater Investor gefunden werden.

  

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare