Bei Kastl gegen Baum geprallt

Waldkraiburger (20) stirbt bei Horror-Crash auf der "alten" B299

+
Tödlicher Verkehrsunfall auf der alten B299 bei Kastl am Montagmittag.
  • schließen
  • Julia Grünhofer
    Julia Grünhofer
    schließen

Kastl - Am Montagmittag kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall auf der "alten" B299 auf Höhe "Schladl Mare". Ein 20-jähriger Waldkraiburger verlor dabei sein Leben. Seine Beifahrerin kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus. 

UPDATE, 16.10 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Montag gegen 12.45 Uhr fuhr ein 20-jähriger aus Waldkraiburg mit seinem Fiat auf der Ortsverbindungsstraße von Altötting/Graming kommend in Richtung B299/Straßdorfen. Mit im Fahrzeug befand sich auf dem Beifahrersitz eine 17-Jährige, ebenfalls aus Waldkraiburg. Beide waren angegurtet. 

Kurz vor der Einmündung auf die B299 überholte der 20-Jährige vor einer leichten Rechtskurve ein in gleicher Richtung fahrendes Auto. Nach dem Einscheren und unmittelbar nach der Kurve geriet der 20-Jährige mit seinem Auto auf der feuchten Fahrbahn ins Schleudern und kam rechts von der Fahrbahn ab, wo er mit der linken Breitseite seines Fiat gegen einen Alleebaum stieß. 

Der Anprall war so heftig, dass der 20-Jährige, der dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde, trotz der kurz darauf eintreffenden Rettungskräfte (Notarzt des Kreisklinikums Altötting und Rettungshubschrauber) an der Unfallstelle verstarb. 

Die 17-Jährige wurde mittelschwer verletzt und kam mit dem Rettungsdienst ins Kreisklinikum Altötting. Zur Bergung und Verkehrslenkung waren die FFW Altötting, Unterneukirchen und Tüßling im Einsatz. Am Fiat entstand Totalschaden von ca. 6.000 Euro. Zur genauen Klärung des Unfallherganges wurde von der Staatsanwaltschaft ein Gutachter beauftragt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

UPDATE, 15.25 Uhr:

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montagmittag gegen 13 Uhr auf der alten B299 auf Höhe der „Schladl Mare“ im Gemeindebereich von Kastl gekommen. Ein mit zwei Personen besetzter Fiat Punto war von Graming kommend in Fahrtrichtung Unterneukirchen unterwegs.

Tödlicher Verkehrsunfall auf der "alten" B299 bei Kastl 

In einer Rechtskurve überholte der Fahrer des Fiat, ein 20-jähriger Waldkraiburger, ein vorausfahrendes Auto. Der Fahrer war mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug unmittelbar nach dem Überholvorgang. Das Fahrzeug prallte frontal gegen einen Baum.

Der Fahrer des Fiat wurde im Auto eingeklemmt und musste von den Rettungskräften aus dem Wrack befreit werden. Er erlag jedoch noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Die Beifahrerin des Fiat, eine 17-jährige Waldkraiburgerin wurde bei dem Unfall verletzt und in eine Klinik eingeliefert. Neben den Feuerwehren aus Unterneukirchen, Tüßling und Altötting, waren zahlreiche Kräfte des BRK und der Rettungshubschrauber Christoph 14 aus Traunstein im Einsatz. Die alte B299 war für rund drei Stunden komplett gesperrt.

TimeBreak21

UPDATE, 13.35 Uhr:

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd soeben in einer Vorausmeldung mitteilte, wurde der Unfall gegen 12.50 Uhr gemeldet. Der Unfallwagen war mit zwei Personen besetzt, als er gegen einen Baum prallte. Der Fahrer wurde dabei eingeklemmt. Notarzt, Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr sind vor Ort.

Die Erstmeldung:

Wie von vor Ort gemeldet wird, passierte der Unfall auf der Straße Richtung Graming. Offenbar hatte sich das Auto dabei überschlagen. Mindestens eine Person wurde dabei unbestimmten Grades verletzt.

An der Unfallstelle sind zahlreiche Rettungskräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst im Einsatz. Zudem wurde auch der Rettungshubschrauber "Christoph 14" angefordert. Es kommt in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

Timebreak21/mw/jg

Zurück zur Übersicht: Kastl (Oberbayern)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser