Schwerer Unfall zwischen Kastl und Burgkirchen

Autofahrer (25) nach Kollision im Krankenhaus verstorben

+
  • schließen

Kastl/Burgkirchen an der Alz - Zu einem schweren Unfall ist es am Sonntagnachmittag auf der Staatsstraße zwischen Burgkirchen und Kastl gekommen. Der Fahrer verstarb am Mittwoch.

Update, 5. Dezember, 9.35 Uhr - Fahrer im Krankenhaus verstorben

Der 25-jährige Fahrer ist in der Nacht seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus erlegen, bestätigt ein Sprecher der Polizeiinspektion Altötting.

Update, 3. Dezember, 12.20 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am Sonntagnachmittag, 2. Dezember, fuhr ein 25-Jähriger aus Kastl mit seinem Hyundai auf der Staatsstraße St2107 von Kastl in Richtung Burgkirchen. Kurz vor dem Abzweig nach Schachen kam er aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit seinem Fahrzeug.

Der Fahrzeugführer wurde dabei schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug gerettet werden. Anschließend wurde er mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Traunstein geflogen.

Von der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde zur Klärung des Unfallhergangs ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Die Feuerwehren Kastl und Burgkirchen waren vor Ort.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Altötting unter der Telefonnummer 08671/96440 zu melden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Altötting

Update, 18 Uhr - Mann lebensbedrohlich verletzt

Zu einem schweren Unfall ist es am Nachmittag des 2. Dezembers gegen 16 Uhr auf der Staatsstraße St2107 bei Kastl gekommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist ein 25-Jähriger aus dem Raum Kastl mit einem weißen Hyundai von Kastl kommend in Richtung Burgkirchen unterwegs gewesen. Auf gerader Strecke ist der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hat sich mit seinem Fahrzeug überschlagen und ist anschließend gegen eine Baumreihe geprallt. Das Wrack ist auf dem Dach zum Liegen gekommen.

Schwerer Unfall auf der St2107 nahe Kastl

Der Fahrer ist im Auto eingeklemmt worden. Die Freiwilligen Feuerwehren Kastl und Burgkirchen sowie die Werkfeuerwehr Gendorf haben den 25-Jährigen per sogenannter Crashrettung befriet. Er ist mit lebensbedrohlichen Verletzungen durch den Rettungshubschrauber Christoph München ins Klinikum Traunstein geflogen worden.

Die Staatsanwaltschaft hat zum genauen Unfallhergang ein Gutachten in Auftrag gegeben. Dafür ist ein Sachverständiger vor Ort gewesen. Die St2107 ist für rund zwei Stunden zwischen Gendorf und Kastl gesperrt gewesen.

Erstmeldung

Zu einem schweren Unfall ist es am frühen Sonntagabend (2. Dezember) auf der Staatsstraße 2107 zwischen Kastl und Burgkirchen gekommen. Nach ersten Informationen soll ein Fahrzeug von der Straße abgekommen und gegen eine Baumgruppe geprallt sein.

Das Auto hat sich dabei offenbar auch überschlagen und ist auf dem Dach gelandet. Eine Person soll im Fahrzeug eingeklemmt sein.

ksl; TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Kastl (Oberbayern)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser