Einsatz in Kastl

Keller gerät in Brand - Ursache scheint geklärt zu sein

+
Zu einem Kellerbrand ist es am Sonntagnachmittag in Kastl im Landkreis Altötting gekommen.
  • schließen

Kastl - Zu einem Brand ist es am Sonntagnachmittag in Kastl gekommen. Zahlreiche Einsatzkräfte aus Burgkirchen und Kastl sind vor Ort gewesen.

Update, 16.25 Uhr

Zu einem Kellerbrand sind die Feuerwehren aus Kastl und Burgkirchen sowie Einsatzkräfte der Polizei und ein Großaufgebot des BRK am Sonntagnachmittag kurz nach 14.30 Uhr an der Ahornstraße in Kastl gerufen worden.

Beim Eintreffen der ersten Hilfskräfte ist in dem Bereich Rauch sichtbar gewesen, der aus dem Gebäude gequollen ist. Nachdem einige Einsatzkräfte den Ort genauer erkundet hatten, konnte ein Kellerbrand bestätigt werden. Der Brand soll vom Elektroverteiler ausgegangen sein.

Kellerbrand in Kastl

Mehrere Atemschutzgeräteträger sind im Inneren des Gebäudes gegen den Brand vorgegangen. Der Rauch hat sich im gesamten Gebäude ausgebreitet. Der zuständige Energieversorger ist ebenfalls an der Einsatzstelle gewesen.

Der Sachschaden kann nach aktuellen Erkenntnissen noch nicht genau beziffert werden, beläuft sich aber voraussichtlich auf mehrere Tausend Euro. Die Bewohner sind vorsorglich vom Rettungsdienst untersucht worden.

Erstmeldung, 15.10 Uhr

Zu einem Kellerbrand ist es am Sonntagnachmittag an der Ahornstraße in Kastl gekommen. Der Rauch ist weithin gut sichtbar. Die Feuerwehren aus Kastl und Burgkirchen sind derzeit vor Ort, auch mit mehreren Atemschutzgeräteträgern.

Zu möglichen Verletzten und zur Brandursache können aktuell noch keine Angaben gemacht werden. Im Keller soll sich ein Schwimmbad befinden. Ob dieses im Zusammenhang mit dem Brand steht, ist noch nicht eindeutig geklärt.

Weitere Informationen folgen.

ksl

Zurück zur Übersicht: Kastl (Oberbayern)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser