Großeinsatz bei Kastl

Defekt an der Absaug-Anlage: Schwelbrand im Sägespansilo

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mehrere tausend Liter Löschwasser wurden in das Silo gepumpt, dass im Kastler Ortsteil Hinterberg in Brand geriet.
  • schließen

Kastl - Wegen eines Brandes einer Schreinerei wurden am frühen Freitagmorgen gegen 5 Uhr zahlreiche Einsatzkräfte nach Kastl gerufen.

UPDATE, 10.13 Uhr: Polizeimeldung

Am Freitag, gegen 04.50 Uhr, wurde eine starke Rauchentwicklung aus einem Sägespansilo einer Schreinerei in Hinterberg mitgeteilt. Die verständigte Feuerwehr stellte einen Schwelbrand im Sägespansilo fest, der vermutlich durch einen technischen Defekt an der Absauganlage entstand.

Bilder vom Großeinsatz wegen eines Brandes in einer Schreinerei

Die Feuerwehr löschte den Schwelbrand. Im Einsatz waren die FFW Kastl, Altötting, Unterneukirchen, Burgkirchen, Tüßling u. Mörmoosen. Nach bisheriger Abschätzung dürfte ein Sachschaden von rund 20.000 Euro entstanden sein. Personen wurden nicht verletzt. Die Schreinerei selbst blieb verschont.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Update, 8.20 Uhr: Technischer Defekt Ursache

"Nach dem momentanen Stand der Ermittlungen war ein technischer Defekt im Silo die Ursache des Brandes", erklärte ein Beamter der Polizeiinspektion Altötting auf Nachfrage von innsalzach24.de, "Wir können außerdem glücklicherweise bestätigen, dass niemand verletzt wurde." Zudem habe der Brand, dank des raschen Eingreifens der Feuerwehr, keine Schäden an Schreinerei oder Wohnhaus verursacht. Einer ersten Schätzung nach beläuft sich der Schaden auf ungefährt 20.000 Euro.

Update, 6.30 Uhr: Aufwändige Löscharbeiten

Wie die Hausherrin selbst am Notruf mitteilte, war eine starke Rauchentwicklung aus dem Sägespänesilo sichtbar gewesen. Durch schnelles Eingreifen der Feuerwehren, konnte jedoch ein Ausbreiten des Schwelbrandes verhindert werden.

Mehrere tausend Liter Löschwasser wurden in das Silo gepumpt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt.

Die Feuerwehren aus Kastl, Unterneukirchen, Tüßling, Altötting, Mörmoosen, die Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung Altötting, sowie zahlreiche Kräfte des BRK und Unterstützungskräfte der Kreisbrandinspektion waren im Einsatz. Die Kreisstraße AÖ6 musste für den Einsatz gesperrt werden.

TimeBreak21

Update, 5.55 Uhr: Keine Verletzten

Ein erstes Foto vom Ort des Großeinsatzes von Rettungskräften im Kastler Ortsteil Hinterberg wegen eines Brands im Sägespänebunker einer Schreinerei.

Laut aktuellen Informationen von vor Ort soll es sich um einen Schwelbrand handeln. Die Feuerwehr habe bereits Unmengen an Löschwasser aufgewendet. Die Löscharbeiten gestalteten sich jedoch nicht einfach. Es soll jedoch keine Verletzten gegeben haben. Wie der Brand entstehen konnte, ist weiter unklar.

Die Erstmeldung, 5.30 Uhr:

Im Ortsteil Hinterberg kam es am Freitagmorgen zu einem Großeinsatz von Rettungskräften. Laut ersten Informationen von vor Ort soll der Sägespänebunker einer Schreinerei in Brand geraten sein. 

Wie genau der Brand entstehen konnte oder ob es Verletzte gegeben hat, ist noch nicht bekannt. 

*Weitere Infos folgen*

Zurück zur Übersicht: Kastl (Oberbayern)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser