Verborgene Talente: Ingrid Heckner als Moderatorin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Für das fraktionseigene TV schlüpfte Landtagsabgeordnete Ingrid Heckner in die Rolle der Moderatorin und begab sich mit ihrem Kollegen Bernd Sibler auf die Suche nach dem "Geist von Kreuth".

Auf die Suche nach dem „Geist von Kreuth“ begab sich die Landtagsabgeordnete Ingrid Heckner mit ihrem Kollegen Bernd Sibler während der diesjährigen Klausur der CSU-Landtagsfraktion im Wildbad Kreuth für das fraktionseigene TV. Doch im Gegensatz zu den turbulenten Tagen von vor 35 Jahren, als unter Franz Josef Strauß der Kreuther Trennungsbeschluss verabschiedet wurde, fanden die beiden Politiker in diesem Jahr vor allem eine vorbildliche Arbeitsatmosphäre vor.

Heckner interviewte für das Fraktions TV unter anderem den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier, der das gute Arbeitsklima der Klausur ebenso lobte wie die hervorragende Zusammenarbeit zwischen CSU und hessischer CDU. Auch die Altöttinger Stimmkreisabgeordnete war von den guten Arbeitsbedingungen begeistert: „Wir haben während der Klausur viel und konzentriert gearbeitet. Angesichts der während der Klausur erarbeiteten Ergebnisse und der aktuellen Umfragezahlen dürfen wir auf jeden Fall positiv in die Zukunft schauen“.

Neben Bouffier waren auch einige mittelständische Unternehmer als Gäste eingeladen, die in mit den Politikern der CSU über gegenwärtige und zukünftige Maßnahmen zur Mittelstandsförderung berieten. „Der Mittelstand ist das Rückgrat der Wirtschaft des Freistaates. Hier werden die meisten sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze geschaffen, außerdem ist der bayerische Mittelstand ein Innovationsmotor. Wir werden alles dafür tun, dass dies auch in Zukunft der Fall bleibt“, so Heckner im Anschluss an die Fraktionsklausur.

PM/Abgeordnetenbüro Ingrid Heckner

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser