Hubschrauber-Einsatz an der Bahnstrecke

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting/Kastl - Um ein neues Signalsystem an der Bahnstrecke Altötting - Burgahausen anzubringen, wurde am Samstag der Eurocopter "Eichhörnchen" eingesetzt.

Um den Streckenabschnitt Altötting-Burghausen an das elektronische Stellwerk in Mühldorf anzuschließen, wird die dafür notwendige neue Signaltechnik am 7. und 8. August mit dem Hubschrauber an die Gleise geliefert. Insgesamt 42 Signale wird der Eurocopter AS 350 mit dem Beinamen "Eichhörnchen" zu ihren Einbauorten fliegen.

Eurocopter "Eichhörnchen" in Aktion

Hubschrauber-Einsatz an der Bahnstrecke

Der Einsatz startete am Samstag um circa 9 Uhr in Kastl und dauerte bis etwa 13 Uhr. Anschließend flog der Hubschrauber nach Altötting, wo er bis etwa 16 Uhr mit dem Setzen der Signale beschäftigt war.

Am Sonntag ist der Hubschrauber voraussichtlich zwischen 9 Uhr und 11 Uhr in Pirach und Burghausen im Einsatz.

Die Bahn bittet um Verständnis für die Lärmentwicklung während des Hubschraubereinsatzes. Langwierige Nachtarbeiten können damit allerdings vermieden werden.

Während der Überflüge des Hubschraubers mit den schwebenden Signalen müssen am Sonntag aus Sicherheitsgründen die Bahnübergänge an der Staatsstraße 2107 und in Mad kurzzeitig gesperrt werden.

Zwischen 10. und 12. August werden zudem die Gebäude für die elektronischen Stellwerke in Kastl, Burghausen und Pirach errichtet. Im April 2011 soll die komplette Bahnstrecke zwischen Tüßling und Burghausen an das elektronische Stellwerk in Mühldorf angeschlossen sein.

Pressemitteilung Deutsche Bahn / red

Rubriklistenbild: © fib/GS

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser