Halbmarathon: Läufer bricht tot zusammen

Altötting - Beim Internationalen Halbmarathon in Altötting brach ein 66-jähriger Läufer kurz vor dem Ziel tot zusammen.

Nur wenige Meter trennten den 66-Jährigen vom Ziel in der Burghauser Straße, als er zusammenbrach. Sofort brachte man den Läufer ins Versorgungszelt des BRK und versuchte ihn wiederzubeleben. Leider ohne Erfolg. Das berichtet Günther Vogl vom Organisationsteam im Alt-Neuöttinger Anzeiger. Nach ersten Erkenntnissen starb der Mann an Herzversagen.

Laut Vogl handelt es sich bei dem Läufer um einen Österreicher, der sich privat und relativ kurzfristig zu dem Lauf angemeldet hatte. Er war vermutlich zusammen mit seiner Ehefrau angereist.

Erschüttert über den Vorfall sagten die Organisatoren die Siegerehrung ab.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser