Große Resonanz: Kinderbetreuung in den Ferien

Altötting - Erstmals gibt es heuer eine Kinderbetreuung im Landkreis Altötting. Das Projekt kommt super an und soll darum auch in den Herbstferien wieder stattfinden.

Kinder und Jugendliche zwischen drei und 15 Jahren werden im Altöttinger Franziskushaus von 7 bis um 18.30 Uhr fünf Tage in der Woche betreut. Erzieherin Nicole Seidel, Kinderpflegerin Yvonne Schernet und Flora Rinke, die heuer ihr Abitur gemacht hat und nun in den Ferien jobt, kümmern sich um die Gruppe. Die Ferienbetreuung kommt gut an, nicht zuletzt, weil sich die drei Frauen immer etwas Neues für die Kinder und Jugendlichen einfallen lassen - egal ob Schwimmbad oder Computerkurs.

Aber auch bei den Eltern stößt „KiBeLa“, die Kinderbetreuung im Landkreis Altötting, auf große Resonanz. Das Projekt wird heuer erstmals vom Landratsamt Altötting zusammen mit dem Franziskushaus angeboten. „Es ist speziell für Eltern gedacht, die in den Ferien arbeiten müssen“, erzählt Seidel im Alt-Neuöttinger Anzeiger. Für den Anfang findet die Betreuung für drei Wochen statt, das heißt noch bis zum 28. August. Gleich 29 Kinder kamen in der ersten Woche.

Weil das Projekt super ankommt, plant das Landratsamt, auch in den Herbstferien „KiBeLa“ anzubieten. Dafür müssen aber mindest zehn Kinder angemeldet werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser