In Gegenverkehr geraten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kastl - Auf der Kreisstraße AÖ10 hat sich am Freitagabend ein Verkehrsunfall ereignet. Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit geriet ein 24-jähriger Altöttinger auf die Gegenfahrbahn.

Laut Polizei fuhr der 24-jährige Wachmann gegen 17.20 Uhr von Hirten in Richtung Altötting. Auf Höhe Hinterberg geriet der Altöttinger mit seinem Daimler zunächst aufs Bankett und beim Gegenlenken auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 34-jährige Tyrlachingerin konnte einen Zusammenstoß trotz Ausweichversuch nicht mehr verhindern.

Beide Fahrer wurden mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung in die Kreisklinik Altötting gebracht.

Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 14.000 Euro.

Ursache des Unfalls war laut Polizei die nicht angepasste Geschwindigkeit des 24-jährigen Wachmanns.

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser