Garchingerin stellt im „Haus der Kunst“ aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Garching/Alz - Die Malerin Gitta Bless aus Garching darf im Münchner „Haus der Kunst“ zwei ihrer Bilder ausstellen.

Als sie ihre Bewerbung bei der „Münchener Künstlergenossenschaft“ zur Teilnahme an einer Ausstellung im bekannten „Haus der Kunst“ einreichte, hätte Gitta Bless nie gedacht, dass sie eine Zusage bekommen würde.

Jetzt darf sie zwei ihrer Bilder bei einer Ausstellung „Malerei, Grafik, Skulpturen“ zeigen, an der insgesamt 139 Künstler mit 331 Werken teilnehmen. Die „Münchener Künstlergenossenschaft“ wurde 1868 gegründet und ist in ihrer heutigen Form eine Fortsetzung der „Münchener Schule“, zu der namhafte Maler wie Spitzweg, Leibl oder Liebermann gehörten.

Gitta Bless vertritt den Bereich der modernen Malerei. „Geprägt sind ihre Arbeiten von einer eindrucksvollen farblichen Experimentierfreude. Sie zeigte sich stets offen für verschiedene Maltechniken, die sie in individuelle Ausdrucksformen umsetzte.“ Das berichtet der Alt-Neuöttinger Anzeiger. Neuerdings verwendet die Künstlerin verstärkt Ölfarben.

Die Ausstellung kann vom 29. August bis einschließlich 27. September täglich von 10 bis 18 Uhr in München besucht werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser