Freistaat unterstützt Schulen in Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Der Freistaat gewährt für die Region Fördermittel von über zwei Millionen Euro. Damit werden Sporthallen gebaut und in Schulen investiert.

Für sechs Schulhäuser und vier Sporthallen im Landkreis Altötting wird der Freistaat Bayern demnächst Fördermittel in der Gesamthöhe von über 2,147 Millionen Euro bereitstellen. Das teilte Finanzminister Georg Fahrenschon Landtagsabgeordneter Ingrid Heckner mit. Die Förderung erfolgt auf Grundlage des Art. 10 des Bayerischen Finanzausgleichsgesetzes (FAG). Bayernweit werden im Rahmen des Nachtragshaushalts 2010 insgesamt 265,6 Millionen Euro für Bau und Sanierung von Schulhäusern, Turnhallen und Kindertageseinrichtungen bereit gestellt, 72,4 Millionen Euro davon fließen in den Regierungsbezirk Oberbayern.

„Im vierten Jahr in Folge können damit sämtliche Förderprojekte grundsätzlich zeitnah zum Baufortschritt vom Freistaat mitfinanziert werden. Auch in schwierigen Zeiten für die kommunalen Haushalte stellen wir somit sicher, dass wichtige Investitionen in die schulische Infrastruktur nicht auf die lange Bank geschoben werden“, so Heckner.

Für folgende Bauprojekte des Landkreises Altötting werden demnächst die Bewilligungsbescheide erteilt:

  • Erstausstattung der staatlichen Fachschule für Elektrotechnik Altötting (45.000 - Euro)
  • Neubau der Dreifachsporthalle in Altötting (475.000 Euro)
  • Neubau der Doppelturnhalle am Aventinus-Gymnasium Burghausen (320.000 - Euro)
  • Umbau des Kurfürst-Maximilian-Gymnasiums Burghausen (65.000 Euro)
  • Umbau und Erweiterung des Aventinus-Gymnasiums Burghausen (275.000 - Euro)
  • Generalinstandsetzung des Sonderpädagogischen Förderzentrums - Pestalozzischule Neuötting (112.000 Euro)

Zudem erhalten folgende Kommunen Bewilligungsbescheide:

  • Die Gemeinde Garching für Umbau und Erweiterung der Hauptschule - (220.000 Euro) sowie für den Umbau der Grundschule am Janischplatz (30.000 Euro)
  • Die Gemeinde Kirchweidach für den Neubau einer Sporthalle (530.000 Euro)
  • sowie die Gemeinde Mehring für die Generalsanierung der Schulturnhalle - (75.000 Euro).

Einen Schwerpunkt der Bau- und Sanierungsprojekte bilden energetische Maßnahmen. Um die Kommunen dabei zusätzlich finanziell zu unterstützen, wurden die Kostenrichtwerte für das laufende Jahr um 2,4 Prozent angehoben. Für die geplante energetische Sanierung der Grundschule Emmerting hat die Regierung von Oberbayern gegenüber MdL Heckner bereits grundsätzlich grünes Licht für eine staatliche Förderung gegeben: Rund 1,4 Millionen Euro sollen dafür bereit gestellt werden. Ein Bewilligungsbescheid wird für das Jahr 2011 erwartet.

Pressemeldung Büro Ingrid Heckner, MdL

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser