Fliegender Botschafter des Papst-Geburtsortes

Erding/Marktl - Am Freitag wird am Münchner Flughafen ein Passagierflugzeug der Fluginie Lufthansa CityLine auf den Namen "Marktl a. Inn" getauft. "Wir freuen uns sehr über diesen fliegenden Botschafter des Papst-Geburtstortes", meint Marktls Bürgermeister Hubert Gschwendtner.

"Wir freuen uns sehr über diesen fliegenden Botschafter des Papst-Geburtstortes", meint Marktls Bürgermeister Hubert Gschwendtner im Hinblick auf die Flugzeugtaufe am Münchner Flughafen Franz Josef Strauß. Am Freitag, 20. Mai, wird dort ein Passagierflugzeug der Fluglinie Lufthansa CityLine auf den Namen "Marktl a. Inn" getauft.

Helga Gschwendtner, die Ehefrau des Bürgermeisters, hat die Ehre die Taufe durchzuführen. "Wir haben dafür eine Flasche von einem Glasbläser anfertigen lassen", erklärt Gschwendtner. "Sie trägt das Marktler Wappen und ist gefüllt mit gesegnetem Wasser aus dem Taufbecken des Papstes."

Nach der Taufe wird der Bürgermeister den Schriftzug auf dem Flugzeug enthüllen, es folgt die Unterzeichnung der Taufurkunde. Neben einer Delegation der Gemeinde werden auch Pfarrer Josef Kaiser aus Marktl und Pfarrer Udo Sehmisch aus Neuötting den Bürgermeister und seine Ehefrau nach München begleiten.

"Ich denke, der Flieger mit dem Namen und Wappen von Marktl wird zu größerer Bekanntheit der Gemeinde beitragen", so Gschwendner. Die Maschine, die 116 Passagieren Platz bietet, wird auf innerdeutschen und europäischen Flügen unterwegs sein. Dass sie den Namen des Papst-Geburtsortes tragen wird, hat mit dem Besuch des Heiligen Vaters in seiner Heimat im Jahr 2006 zu tun. "Es ist ein guter Kontakt zur Lufthansa entstanden", berichtet Gschwendtner. "Wir haben den Pilot und die Crew eingeladen und bezüglich einer Flugzeugtaufe angefragt." Nachdem jahrelang nichts passiert ist, ist es am Freitag endlich soweit: Eine Maschine wird zum fliegenden Botschafter des Papst-Geburtsortes.

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser