Fahrerlaubnis nur befristetet gültig

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Wer eine erforderliche Verlängerung seines Führerscheins nicht rechtzeitig beantragt, darf keine Kraftfahrzeuge mit zulässigem Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen mehr führen. Kontrollieren Sie also das Ablaufdatum!

In den aktuellen EU-Führerscheinen im Scheckkartenformat ist in Spalte 11 ein Ablaufdatum für einzelne Fahrerlaubnisklassen eingetragen. Bei den alten Führerscheinen muss bei den Klassen 2 und 3 beachtet werden, dass hier mit dem 50. Geburtstag eine Einschränkung der Fahrerlaubnis eintritt. Es dürfen demnach keine Fahrzeuge mehr geführt werden, die unter eine Fahrerlaubnis der aktuellen Klassen C oder CE fallen.

Für beide Führerscheine gilt daher gleichermaßen: Der Führerschein sollte regelmäßig kontrolliert werden, um erforderliche Verlängerungen rechtzeitig vorzunehmen. Wer diese Verlängerung nicht rechtzeitig beantragt, sodass er vor dem Geburtstag den neuen Scheckkartenführerschein erhält, darf keine Kraftfahrzeuge mit zulässigem Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen mehr führen. In Verbindung mit Anhängern darf das zulässige Gesamtgewicht der Kombination dann max. 12 Tonnen betragen.

Die Verlängerung von Fahrerlaubnissen kann drei Monate vor dem Ablauf der Gültigkeit beantragt werden. Damit ist auch sicher zu stellen, dass der Verlängerungsantrag durch das Landratsamt rechtzeitig bearbeitet und der Führerschein ausgehändigt werden kann. Nach dem Ablauf einer Fahrerlaubnis, oder bei den alten Klassen ab dem 50. Geburtstag, kommt nur noch eine Neuerteilung der verlorenen Berechtigungen in Betracht. Dabei entfallen allerdings Besitzstandsregelungen und bei den gesundheitlichen Anforderungen sind zum Teil andere Voraussetzungen zu erfüllen.

Weitere Informationen und die entsprechenden Formulare auf der Homepage des Landratsamtes Altötting unter www.lra-aoe.de.

PM Landratsamt Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser