Erste Burgkirchner Familienweihnacht

Burgkirchen - Die Agenda 21 hat einen Weihnachtsmarkt auf die Beine gestellt - und zwar ehrenamtlich. 20 Stände sollen am Freitag, 18. Dezember, den Besuchern Freude machen.

Seit Ende Oktober steckt die Agenda 21 in Burgkirchen in den Vorbereitungen für die "Burgkirchner Familienweihnacht." Um 16 Uhr werden am Freutag, 18. Dezember, Agenda-Beiratsvorsitzender Dr. Karl Eberl, Bürgermeister Dr. Stephan Merz und das „Christkind“, die 18-jährige Lisa-Maria Müller, den Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz eröffnen. An 20 Ständen gibt es Holzarbeiten, Weihnachtskarten, Schmuck, Wolle und selbst gebastelten Weihnachtsbaumschmuck. Natürlich fehlen auch Glühwein, gebrannten Mandeln und Co nicht. Musikalische Einlagen kommen von Burgkirchner Kindern aus den Vereinen und Schulen und vom Trachtenverein und den Piusbläsern. Für 21 Uhr ist das Ende der Veranstaltung geplant.

Der Platz vor dem Rathaus wird am Freitag, 18. Dezember, bereits ab 12 Uhr vollständig gesperrt.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser