Ein musikalisches Ufo, das verzaubert...

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Pleiskirchen - Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein Ufo. Wenn Christian Schratt aber Melodien auf der Hang erklingen lässt, entführt er seine Zuhörer in eine andere Welt.

"Das Hang ist ein den Idiophonen zuzuordnendes, linsenförmiges Musikinstrument. Es besteht aus zwei miteinander verklebten Schalen aus gehärtetem Stahlblech." - So beschreibt Wikipedia das außergewöhnliche Instrument, das Christian Schratt aus Pleiskirchen seit drei Jahren spielt. Wenn er über seine Hang spricht, dann verwendet er den weiblichen Artikel. "Ich finde, die Hang ist sehr weiblich, ihr Klang, ihre Form, darum sage ich `die´ Hang", so der 31-Jährige.

Im Jahr 2000 entwickelten die Schweizer Instrumentenbauer Felix Rohner und Sabina Schärer die Hang. "Das Instrument bekommt nicht jeder, die Warteliste beläuft sich mittlerweile auf vier Jahre", berichtet Schratt. Wie der Musiker an seine Hang gekommen ist, möchte er nicht verraten. "Nur so viel: Sie ist zu mir gekommen."

Auf den zwei Schalen des Instruments befinden sich Einkerbungen unterschiedlicher Größe. "Die Seite mit den kleineren Einkerbungen ist für die hohen Töne, die mit den größeren für tiefe", erklärt der Fachmann. Neun Töne könne man auf der Hang erklingen lassen. "Darum kann man auch nicht jedes Lied darauf spielen." Seine Lieder komponiert der Pleiskirchener selbst. "Es gibt keine Noten, wenn ich komponiere filme ich mich dabei, anstatt die Musik aufzuschreiben."

Immer wieder tritt Schratt mit seinem faszinierenden Instrument auf. Vernissagen, Hochzeiten, Empfänge, Dinner oder Tagungen - seine Musik paast zu vielen Anlässen. "Die Melodien der Hang sind sehr beruhigend, den Leuten gefällt das", meint der 31-Jährige. Bei seinen Auftritten hat der Musiker immer ein kleines Buch bei sich, in dem seine Zuhörer sich verewigen können. "Du hast meine Seele berührt", "Töne, die die Welt jetzt dringend braucht" oder "Die Zeit steht still" sind Kommentare, die darin zu lesen sind. "Vom Klang her würde ich die Hang am ehesten mit der Harfe oder der Steeldrum vergleichen", sagt Schratt. Und sein Instrument lässt sich auch gut mit anderen Musikkörpern kombinieren. Ab und zu tritt Schratt deshalb auch im Ensemble auf.

Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Musikers:

www.ciference.com

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser