Chefarzt geht nach Burghausen

+
Der Chef der Altersmedizin geht: Dr. Hahn (links) zusammen mit Mitarbeiter und Patieten in Haag.

Mühldorf - Der Chefarzt der Geriatrie in Haag, Dr. Raymund Hahn, verlässt das Krankenhaus und wechselt nach Burghausen. Dort leitet er die geriatrische Reha und baut eine Akutgeriatrie auf.

Hahn, der die Altersmedizin im Landkreis Mühldorf in den vergangenen 15 Jahren aufgebaut und entscheidend geprägt hat, macht "inhaltliche und persönliche" Gründe für den Wechsel geltend: "Es war die inhaltliche Ausrichtung, die zu relativ vielen Konflikten führte", sagt er gestern auf Nachfrage, ohne auf die Einzelheiten eingehen zu wollen. "Ich habe eine bestimmte Vorstellung von Geriatrie, die lange auch gewünscht war." In Altötting habe er "offene Türen eingerannt"

Heiner Kelbel, Geschäftsführer der Kreiskliniken Mühldorf, bestätigt Differenzen, bleibt aber ebenfalls eher vage: "Wir sind an einem Punkt, an dem wir divergieren, was machtbar ist von der Ausrichtung und vom Personal her", sagt er. Die unterschiedlichen Meinungen beziehen sich laut Kelbel auf das Zusammenspiel von geriatrischer Rehabilitation und Akutgeriatrie in Haag. Die Akutgeriatrie hat vor gut einem Jahr einen neuen Chefarzt bekommen.

Einig sind sich Hahn und Kelbel aber darüber, dass das Krankenhaus in Haag und die Altersmedizin nicht gefährdet sind. "Das Haus ist nach wie vor zukunftsfähig", betont der scheidende Chefarzt. "Es ist so sicher wie seit Jahren nicht mehr." Geschäftsführer Kelbel weist Spekulationen zurück, das geriatrische Angebot werde zurückgefahren. "Das Gegenteil ist der Fall, es wird weiter ausgebaut."

Hahn wechselt zum 1. November nach Burghausen.

hon/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser