Burgkirchen bekommt neuen Bahnsteig

Burgkirchen - Die Erneuerung des Bahnsteigs am Haltepunkt Burgkirchen an der Eisenbahnstrecke Mühldorf - Burghausen ist abgeschlossen.

Am Montagvormittag weihten Christian Kubasch, Leiter Infrastruktur der Südostbayernbahn sowie Burgkirchens Bürgermeister Dr. Stephan Merz den neuen Bahnsteig offiziell ein. Anschließend wurde das neue Bauwerk durch Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche gesegnet.

Insgesamt rund 500.000 Euro wurden für den Bau des neuen Bahnsteiges in Burgkirchen aufgewendet. Der Bahnsteig ist 120 Meter lang, 2,5 Meter breit und mit einem Blindenleitstreifen versehen. Durch Bahnsteigmodule wurde der Bahnsteig von ursprünglich 15 cm auf 55 cm erhöht, so dass der Ein- und Ausstieg in die Züge der Südostbayernbahn nunmehr bequem möglich ist. Zudem erhielt der Bahnsteig eine komplett neue Bahnsteigbeleuchtung, neue Bänke und Papierkörbe sowie eine beleuchtete Fahrplanvitrine. Das Bahngebäude am Haltepunkt sowie das Betonschalthaus am Bahnsteig wurden außerdem neu gestrichen.

re

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser