Burghauser Arzt erfolgreich gegen Krebs

Burghausen - Mit seiner „isolierten Perfusion“ ist Dr. Karl Aigner ein Pionier auf dem Gebiet der Krebsbehandlung.

Die „isolierten Perfusion“ hat Dr. Karl Aigner schon zu vielen Erfolgen bei der Krebsbehandlung geführt. „Bei seiner Chemotherapie werden Teile des Körpers durch kurzzeitiges Abklemmen ausgeklammert. Unter Narkose werden die Infusionen in hoher Dosierung direkt zu den Organen geleitet, die von den Krebszellen befallen sind“, so der Burghauser Anzeiger. Anschließend wird das Blut des Patienten gereinigt, so dass ihm nicht übel wird.

Durch diese Methode schmelzen in den meisten Fällen die Tumore dahin - eine medizinische Sensation.

Krebsärzte aus der ganzen Welt sind jetzt in Kontakt mit dem Burghauser Professor getreten. Er betreibt eine Privatklinik mit 25 Betten und hat zusammen mit anderen weltweiten Spezialisten das Buch „Basics of oncology“ herausgebracht. Die Arbeit von Dr. Karl Aigner wird besonders von ausländischen Kollegen anerkannt, auch seine Patienten sind momentan noch meist keine Deutschen.

Der Burghauser Chirurg bildet sich täglich mit Hilfe von Fachliteratur weiter und will sein Wissen auch weitergeben.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser