B20: Schwerer Unfall bei Burghausen

Burghausen - Zwischen Burghausen und Marktl hat sich ein schwerer Unfall ereignet, zwei Personen wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt.

Eine 23-Jährige befuhr die B20 von Burghausen nach Marktl. Etwa auf Höhe der Abzweigung nach Haiming überholte sie einen vorausfahrenden Lkw. Beim Einscheren oder unmittelbar danach kam die 23-Jährige mit ihrem Auto ins Schleudern und auf die linke Fahrbahnseite. Dabei stieß sie frontal mit einem Auto zusammen, das aus Richtung Marktl kam und von einem 41-Jährigen gesteuert wurde. Ein ebenfalls aus Richtung Marktl kommender Autofahrer fuhr kurz darauf in die Unfallstelle.

Sowohl die 23-Jährige als auch der 41-Jährige wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr Burghausen mit einem Rettungsspreizer aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Traunstein, die Frau mit dem BRK ins Krankenhaus Altötting eingeliefert. Der dritte Beteiligte wurde lediglich ambulant im Krankenhaus Burghausen behandelt.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 25.000 Euro. Die B20 war bis Mittag für den gesamten Verkehr gesperrt. An der Unfallstelle bzw. den Umleitungen waren die Feuerwehren Burghausen und Marktl eingesetzt.

Schwerer Unfall auf der B20

Lesen Sie auch die Pressemittteilung der Polizeiinspektion Burghausen:

Pressemittteilung

Rubriklistenbild: © fib/GS

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser