Doppelsporthalle in Betrieb

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Landrat Erwin Schneider beteiligte sich am Fußballmatch in der neuen Doppelsporthalle.

Burghausen - Zahlreiche Bauarbeiten wurden am Aventinus-Gymnasium durchgeführt. Und es stehen noch weitere an. Insgesamt sollen ca. 18 Millionen Euro in die Schule investiert werden.

Vier Millionen Euro hat die Errichtung der neuen Doppelsporthalle am Aventinus-Gymnasium gekostet. Am Montag wurde sie mit einem Fußballmatch, an dem auch Landrat Erwin Schneider teilnahm, in Betrieb genommen. 900.000 Euro steuerte der Staat bei, die restlichen Kosten hat der Landkreis als Sachaufwandsträger übernommen.

"Die Halle ist der einzige Neubau auf dem Gelände, alles Übrige wurde oder wird noch saniert", erklärt Klaus Zielinski vom Landratsamt Altötting. Im einzelnen wurden die Außenanlagen erneuert (570.000 Euro), ebenso die Freisportanlagen (370.000 Euro) und der Spezialklassentrakt, der in L-Form angeordnet ist, wurde für 3,45 Millionen Euro saniert.

"Zur Zeit sanieren wir das Hauptgebäude, das ist aber fast fertig", so Zielinski. Diese Maßnahme beläuft sich auf 4,7 Millionen Euro. Insgesamt sind also Kosten von 13,1 Millionen Euro entstanden.

"Drei bis fünf Millionen Euro werden noch hinzukommen", meint Zielinski. Denn es steht noch die Sanierung der alten Turnhalle an. "Eine Kostenschätzung ist aber gefährlich, weil die Ausschreibung noch nicht gemacht worden ist. 2011 wollen wir planen, 2012 dann mit der Sanierung beginnen."

Die Umbauarbeiten an der Schule seien dringend nötig gewesen. "Jahrzente lang ist nichts gemacht worden. Jetzt erneuern wir alles Stück für Stück", so Zielinski. Bis jetzt hätten sich die Bauarbeiten gut mit den Schulzeiten vereinbaren lassen. "Das ist dem Organisationstalent der Schulleitung zu verdanken." Schüler wie Lehrer und Klaus Zielinski hoffen im April kommenden Jahres die Einweihung der erneuerten Gebäude und Anlagen feiern zu können.

Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser