CSU: Informationsreise nach Wien

+
Pflege der bayerisch-österreichischen Beziehungen: Die von der CSU-Landtagsabgeordneten Ingrid Heckner geleitete Gruppe des CSU-Kreisverbands Altötting mit dem österreichischen Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner (Mitte) im Wirtschaftsministerium in Wien

Altötting/Wien - Der CSU-Kreisverband reiste nach Wien, um die engen Beziehungen zwischen Bayern und Österreich weiterhin zu pflegen:

Die aktuellen politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Bayern und Österreich standen im Mittelpunkt einer Informationsreise einer Gruppe des CSU-Kreisverbands Altötting nach Wien, die von der CSU-Landtagsabgeordneten Ingrid Heckner geleitet wurde. Dabei fanden auch Gespräche mit dem österreichischen Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner und dem Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei Hannes Rauch statt.

„Als Landtagsabgeordnete eines Landkreises, den eine gemeinsame Grenze mit unseren österreichischen Nachbarn verbindet, sehe ich es als wichtige Aufgabe an, diese Beziehungen intensiv zu pflegen“, sagte Ingrid Heckner: „Gerade angesichts der momentanen Probleme innerhalb der EU ist es wichtig, dass Bayern und Österreich gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Denn zwischen Bayern und Österreich gibt es seit langem viel mehr Verbindendes als Trennendes.“

Dies, betonte die Stimmkreisabgeordnete, „gilt auch für die Wirtschaftsbeziehungen zwischen dem Landkreis Altötting und unseren österreichischen Nachbarn, die sich hier bei uns stark engagieren. So hat etwa das österreichische Mineralstoffunternehmen OMV seine Deutschlandzentrale in Burghausen, betreibt dort eine Raffinerie und ist Arbeitgeber von über 500 Menschen aus unserer Heimat. Außerdem sind Landkreis und Kommunen an dem österreichischen Stromunternehmen VERBUND beteiligt.“

Foto: Pflege der bayerisch-österreichischen Beziehungen: Die von der CSU-Landtagsabgeordneten Ingrid Heckner geleitete Gruppe des CSU-Kreisverbands Altötting mit dem österreichischen Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner (Mitte) im Wirtschaftsministerium in Wien.

Pressemeldung Ingrid Heckner, MdL

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser