Empfang im Rathaus

Sportler aus Tschenstochau beim Dultlauf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bürgermeister Herbert Hofauer (rechts) und zweiter Bürgermeister Wolfgang Sellner (Mitte) haben mit den Gästen aus Tschenstochau kleine Geschenke ausgetauscht (hier mit Marek Ciuk, stellvertretender Vorsitzender des SV Budowlani)
  • schließen

Altötting - Die Stadt pflegt auch auf der Dult ihre internationalen Beziehungen. Beim Dultlauf starten heuer erneut Sportler aus der Partnerstadt Tschenstochau.

Auch auf der Altöttinger Hofdult pflegt die Stadt Altötting ihre internationalen Beziehungen. Beim großen Dultlauf am Sonntag starten vier Sportler vom SV Budowlani aus der polnischen Partnerstadt Tschenstochau. Am Freitag begrüßte Bürgermeister Herbert Hofauer die vier Sportler und ihre drei Begleiter im großen Sitzungssaal des Altöttinger Rathauses.

Hofauer: "Starkbier gibt Kraft und Energie"

In den letzten Jahren hatten die Teilnehmer aus Tschenstochau regelmäßig vordere Plätze belegt. Bei der Begrüßung der diesjährigen Gäste sagte Bürgermeister Hofauer: "Damit ist auch das Ergebnis des Hofdultlaufs wieder klar. Jedenfalls auf den vorderen Plätzen." Mit einem Augenzwinkern empfahl Hofauer den jungen Sportlern, am Samstag auf der Hofdult zur "Stärkung" das Bier zu probieren. Auf die Erwiderung der Gäste, dass sie das wohl schwächen solle, sagte Hofauer: "Man nennt das Bier Starkbier bei uns, weil es so viel Kraft und Energie gibt."

Sechs der sieben Gäste aus Tschenstochau (von links): Stadtrat Tomasz Kaczmarzyk, Fahrer Szymon Trabczynski, sowie die vier Sportler Szymon Kotyla, Sylwia Slezak, Beata Heppner und Lukasz Bielecki

Tomasz Kaczmarzyk, Stadtrat von Tschenstochau, erklärte, es gefalle allen ganz gut in Altötting und Merek Ciuk, stellvertretender Vorsitzender des SV Budowlani, sagte, mit Blick auf die Scherze Hofauers: "Wir sind Gegner als Sportler, aber wir arbeiten zusammen als Städte." Wolfgang Sellner, zweiter Bürgermeister und Vorsitzender des TV Altötting, wünschte den polnischen Gästen "viel Spaß in Altötting und in unserem Verein". Zugleich zeigte sich Sellner angriffslustig, was den Dultlauf betrifft, und wies darauf hin, dass die Tschenstochauer noch nicht gewonnen hätten. Immerhin gebe es auch in der Region gute Läufer.

Dultlauf jetzt mit Gruppenwettbewerb

Die jungen Läufer aus Tschenstochau, Sylwia Slezak, Beata Heppner, Lukasz Bielecki und Szymon Kotyla, sowie Stadtrat Kaczmarzyk, Ciuk vom SV Budowlani und ihr Fahrer Szymon Trabczynski haben bereits eine Stadtführung mit Übersetzerin Alessandra Lykowski gemacht, am Freitagnachmittag geht es nach Burghausen. Außerdem interessieren sich die Gäste aus Tschestochau für eine Fahrt zum Chiemsee.

Am Sonntag steht dann Sport auf dem Programm. Der Dultlauf wird von der Leichtathletikabteilung des TV Altötting veranstaltet und läuft - über mehrere Wettbewerbe - den gesamten Vormittag. Alle Informationen gibt es auf der Internetseite der Leichtathletikabteilung des TVA. Nachmeldungen sind noch bis Sonntag möglich. Neu ist dieses Jahr der Gruppenwettbewerb.

Empfang der Sportler aus Tschenstochau

Zurück zur Übersicht: Altöttinger Hofdult

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Altöttinger Hofdult (9.-18.06.)

noch
15
Tage
 
6
Stunden
 
36
Minuten
 
34
Sekunden

Hofdult-Infos

Auf dem Dultplatz vom 9. bis zum 18.06.2017:

- Startschuss: 9. Juni um 18 Uhr

- Dultauszug: 10. Juni ab 14 Uhr (Vom Hell-Bräu bis zum Dultplatz)

- Hofdultanschießen: 10. Juni um 16 Uhr (Traunsteiner Straße)

- "Radl-Roas": 11. Juni ab 10 Uhr (Radl-Schnitzeljagd durch ganz Altötting)

- Standkonzert: 11. Juni ab 12.30 Uhr (Kapellplatz)

- Dultfeuerwerk 9. Juni ab 22.00 Uhr

Bilder: Hofdult Altötting - Das Finale am Sonntag (2)

Bilder: Hofdult Altötting - Das Finale am Sonntag (2)

Bilder: Hofdult Altötting - Das Finale am Sonntag (1)

Bilder: Hofdult Altötting - Das Finale am Sonntag (1)

Vorbereitungen für das Abschlussfeuerwerk laufen!

Vorbereitungen für das Abschlussfeuerwerk laufen!

Altöttinger Boxer holen nur ein Unentschieden!

Altöttinger Boxer holen nur ein Unentschieden!