Hofauer machte unserem Fotografen Konkurrenz

+

Altötting - Da knipste auch der Bürgermeister Erinnerungsfotos: Der Sonntag begann mit einem Standkonzert auf dem Kapellplatz, danach folgte der Festzug zum Dultplatz.

Die Blaskapellen gaben am Sonntag den Ton an auf der Hofdult in Altötting. Auftakt des Dulttages war das große Standkonzert auf dem Kapellplatz mit den Blaskapellen aus Altötting, Burgkirchen, Emmerting, Halsbach und Reischach. Nach je zwei Solo-Stücken gab es am Ende noch ein großes Final-Lied mit allen Kapellen - unter großen Beifall der Zuschauer.

Standkonzert Kapellplatz

Danach ging der Festzug – angeführt von der Altöttintger Blaskapelle und den Ehrengästen – zum Dultplatz, wo im Hell-Bräu-Festzelt noch das gemeinsame Musizieren auf dem Programm stand und so manches gemeinsame Unikat gespielt wurde.

Festzug zum Dultplatz

Gemeinsames Musizieren im Hell-Festzelt

Einen guten Andrang gab es am Nachmittag auch auf dem gesamten Dultplatz bei den Fahrgeschäften und Buden, wo viele Familien ein par erlebnisreiche Runden drehten.

Ludwig Stuffer

Zurück zur Übersicht: Altöttinger Hofdult

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hofdult-Infos

Auf dem Dultplatz vom 9. bis zum 18.06.2017:

- Startschuss: 9. Juni um 18 Uhr

- Dultauszug: 10. Juni ab 14 Uhr (Vom Hell-Bräu bis zum Dultplatz)

- Hofdultanschießen: 10. Juni um 16 Uhr (Traunsteiner Straße)

- "Radl-Roas": 11. Juni ab 10 Uhr (Radl-Schnitzeljagd durch ganz Altötting)

- Standkonzert: 11. Juni ab 12.30 Uhr (Kapellplatz)

- Dultfeuerwerk 9. Juni ab 22.00 Uhr

Graminger Weißbierzelt am zweiten Samstag

Graminger Weißbierzelt am zweiten Samstag

Hell-Bräu Festzelt am zweiten Samstag

Hell-Bräu Festzelt am zweiten Samstag

Rundgang am zweiten Samstag

Rundgang am zweiten Samstag

Hofdult Altötting - Graminger Weißbierzelt am Freitag

Hofdult Altötting - Graminger Weißbierzelt am Freitag