Sondermüllentsorgung im Frühjahrs-Endspurt an

Altötting - Haben Sie ihren Sondermüll schon entsorgt? Die diesjährige Frühjahrs-Sammelaktion geht in den Endspurt.

In jedem Haushalt fallen Abfälle an, die für Mensch und Umwelt gefährlich sein können. Privathaushalte im Landkreis Altötting können Problemabfälle im haushaltsüblichen Umfang kostenlos dreimal im Jahr im Rahmen der mobilen Problemmüllsammlung entsorgen.

Endspurt der diesjährigen Sammelaktion im Frühjahr ist am kommenden Montag, den 18. März 2013 von 14 bis 17 Uhr am Wertstoffhof Plus E in Burghausen. Angenommen werden Altmedikamente, Batterien aller Art, Fotochemikalien, Frost- und Holzschutzmittel, Kleber, Kondensatoren, Laborchemikalien, Lack- und Farbreste, Leuchtstoff- und Energiesparlampen, Lösungsmittel wie Benzin, Aceton, Farbverdünner, ölhaltige Abfälle, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Quecksilberabfälle wie Thermometer oder Quecksilberschalter, Säuren und Laugen, Spraydosen mit schadstoffhaltigem Restinhalt, Wachse, Öle und Fette.

Wegen der Feiertage an Ostern möchte die Abfallwirtschaft des Landkreises bereits jetzt an die Verschiebung der gewohnten Abfuhrtermine für Restmüll, Altpapier und den Gelben Sack erinnern. Vielerorts wird in der Karwoche die Abfuhr vorgezogen. In Garching a. d. Alz (Gebiet A), Marktl, Perach und Stammham erfolgt die Leerung der Restmülltonnen, in Erlbach, Reischach und Winhöring die Abfuhr der Gelben Säcke schon am kommenden Samstag. Alle feiertagsbedingten Verschiebungen sind im Abfallkalender 2013 bereits enthalten. Das Landratsamt empfiehlt deshalb, genau auf die eingetragen Termine zu achten und die Abfallbehältnisse frühzeitig bereitzustellen.

Pressemeldung Landratsamt Altötting

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser