Landrat fordert "respektvollen Umgang"

Altötting - "Positiv zusammenleben. Aber sicher!" - Das ist das Motto zum Welt-Aids-Tag, zu dem im Landkreis viele Präventionsveranstaltungen stattfinden.

Nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) infizierten sich 2012 in Deutschland ca. 3400 Menschen neu mit dem HI-Virus. Immer noch gibt es viel Unwissen über Ansteckungswege und Betroffene werden oft ausgegrenzt. Am Welt-Aids-Tag zeigen Menschen weltweit, dass sie den Kampf gegen Aids unterstützen.

Im Landkreis organisieren das Gesundheitsamt Altötting sowie das Jugendbüro Burghausen anlässlich des 1. Dezember gleich mehrere Präventionsmaßnahmen. Auftakt bildet am Freitag, den 30. November um 13.15 Uhr, ein Massenballonaufstieg auf dem Bürgerplatz in Burghausen. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Besonders stolz sind Gesundheitsamt und Jugendbüro, dass zwischen Montag, 03.12., und Donnerstag 06.12. wieder die jährliche Aids-Parcours-Woche stattfindet. Dort erhalten die Jugendlichen Informationen über die Übertragungswege von HIV und sexuell übertragbaren Krankheiten. Die Notwendigkeit, die Voraussetzungen, sowie der Ablauf eines HIV-Tests und der richtige Gebrauch von Kondomen werden veranschaulicht. Ebenso werden sich die Teilnehmer auf interaktive Weise mit dem Themenkomplex Liebe und Beziehung auseinandersetzen. Mit ihren Präventionsmaßnahmen setzen sich Gesundheitsamt Altötting und Jugendbüro Burghausen tatkräftig dafür ein, dass ein positives Zusammenleben möglich wird. "Respektvoller Umgang mit anderen und sich selbst ist eben nicht nur zum Welt-Aids-Tag und in Zusammenhang mit HIV ein wichtiges Thema", bemerkt Landrat Erwin Schneider abschließend.

Das gesamte Jahr über ist in allen bayerischen Gesundheitsämtern eine Beratung zum Thema „HIV und Aids“ möglich. Im Gesundheitsamt Altötting, Pater-Joseph-Anton-Str. 14, kann man sich während der regulären Öffnungszeiten telefonisch oder auch persönlich nach vorheriger Terminvereinbarung informieren, Tel. 08671-502 900. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, nach vorheriger Terminvereinbarung, unter Tel. 08671-502 905, anonym und kostenlos einen HIV-Test durchführen zu lassen.

Pressemitteilung Landratsamt Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser