Ottfried Fischer beim Dreh in Altötting

Altötting - Ottfried Fischer nimmt Abschied von der Rolle des Pfarrer Braun. Die letzten Dreharbeiten haben unter anderem in Altötting stattgefunden.

Ottfried Fischer zusammen mit Erstem Bürgermeister Herbert Hofauer auf dem Altöttinger Kapellplatz.

Am Dienstag, den 8. Oktober fanden auf dem Altöttinger Kapellplatz die Dreharbeiten für eine weitere Folge von "Pfarrer Braun" statt. Zahlreiche schaulustige Bürgerinnen und Bürger sowie viele Gäste der Kreis- und Wallfahrsstadt Altötting verfolgten die Filmaufnahmen auf dem Altöttinger Kapellplatz.

Die in Altötting gedrehten Szenen werden in der letzten Folge der "Pfarrer Braun"-Reihe zu sehen sein. Die Produktion wird eingestellt, da sich Ottfried Fischer fürs Aufhören entschieden hat. Der Grund dafür ist seine Parkinson-Erkrankung. In der letzten Folge soll es aber noch einmal turbulent zugehen, wie ein Blick auf die Handlung zeigt.

Fischer trifft den Bürgermeister

Den Hauptdarsteller begrüßte Erster Bürgermeister Herbert Hofauer bei einem kurzen Treffen im Gasthof "Münchner Hof". Als kleine Erinnerung überreichte Erster Bürgermeister Herbert Hofauer dem berühmten Schauspieler und Kabarettisten einen Bildband der Kreisstadt Altötting und ein kleines Flascherl "Altöttinger Kräuterlikör". Der sympathische Schauspieler schenkte im Anschluss an das Treffen Herrn Ersten Bürgermeister Herbert Hofauer eines seiner vor wenigen Tagen erschienenen Buches "Ottfried Fischer - Das Leben ein Skandal" mit einer liebenswürdigen, persönlichen Widmung.

rm/Stadt Altötting

Rubriklistenbild: © Stadt Altötting

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser