35.000 Euro Schaden bei Altötting

Audi und VW Bus über A94 geschleudert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Altötting - Auf der A94 hat es am späten Montagnachmittag gekracht. Zwei Autos kollidierten auf Höhe der Anschlussstelle Altötting. Es gab zwei Verletzte und immensen Sachschaden.

UPDATE 20.20 Uhr, Polizeimeldung:

Am Montag gegen 17 Uhr ereignete sich auf der A94 in Fahrtrichtung Passau auf Höhe der Anschlussstelle Altötting ein Verkehrsunfall. Ein 56-jähriger Mann aus dem Landkreis Altötting fuhr mit seinem VW an der Anschlussstelle Altötting auf die A94 auf. Er wechselte zunächst vom Beschleunigungsstreifen auf die rechte Fahrspur und anschließend weiter auf den linken Fahrstreifen. An dieser Stelle ist solch ein Spurwechsel durch eine durchgezogene Linie untersagt. Dabei übersah er einen von hinten herankommenden Audi, besetzt mit einem 20-jährigen Mann aus dem Landkreis Altötting und einer 22-jährigen Beifahrerin. 

Der Audi-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Unfall. Bei dem Unfall wurde der Unfallverursacher des VW leicht verletzt und ins Krankenhaus Altötting verbracht. Die Beifahrerin im Audi wurde ebenfalls leicht verletzt uns ins Krankenhaus Altötting eingeliefert. Der Audi-Fahrer blieb unverletzt. 

Die beiden Fahrzeuge wurden totalbeschädigt und mussten abgeschleppt werden. Am VW entstand ein Schaden von etwa 20.000 Euro. Am Audi entstand ein Schaden von circa 15.000 Euro. An der Leitplanke entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr aus Winhöring und die Straßenmeisterei aus Neuötting waren zur Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn sowie zur Verkehrsleitung im Einsatz. Die rechte Fahrbahn der Autobahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde gesperrt werden.

UPDATE 18.35 Uhr:

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen ist es am späten Montagnachmittag kurz nach 17 Uhr auf der A94 bei Altötting gekommen. Ein 57-jähriger Erlbacher war mit einem VW-Firmenfahrzeug auf der rechten Spur in Fahrtrichtung Passau unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Altötting wechselte er auf die linke Spur und übersah dabei einen mit zwei Personen besetzten Audi A4. 

Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß auf die rechte Fahrbahn bzw. der VW-Bus auf den Standstreifen geschleudert. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt. Der Audi-Fahrer, ein 22-Jähriger aus dem Kreis Altötting, blieb eigenen Angaben zufolge unverletzt. Seine Beifahrerin, eine 21-Jährige aus dem Kreis Rottal-Inn, wurde leicht verletzt. 

Unfall auf A94 bei Altötting

Die Feuerwehren aus Winhöring und Töging waren zur Verkehslenkung, zur Absicherung der Unfallstelle und zum Reinigen der Fahrbahn im Einsatz. Der rechte Fahrstreifen war auf Höhe der Ausfahrt Altötting gesperrt. Der Verkehr staute sich kurzzeitig auf zwei Kilometer zurück. Gegen 18.15 Uhr konnte die Autobahn schon wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden.

Die Erstmeldung:

Auf der A94 hat sich am späten Montagnachmittag ein Unfall ereignet. In Fahrtrichtung Passau kollidierten auf Höhe der Anschlussstelle Altötting zwei Fahrzeuge aus noch ungeklärter Ursache. Ob auch Personen verletzt wurden, ist derzeit noch unklar. Die rechte Spur musste gesperrt werden. Es gibt in diesem Bereich deswegen derzeit Verkehrsbehinderungen.

Timebreak21/Verkehrspolizei Traunstein, Dienstgruppe Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser