Auf der alten B299 bei Oserwies

Auto in Acker geschleudert: Garchingerin (60) verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Osterwies/Altötting - Ein schwerer Unfall passierte am Dienstagnachmittag auf der alten B299. Dabei musste der Rettungsdienst eingreifen. Auch der Sachschaden ist hoch:

UPDATE, Mittwoch 9.45 Uhr: Polizeimeldung

Am Dienstag, gegen 16.05 Uhr, bog ein 84-jähriger Altöttinger mit seinem Auto von einer Gemeindestraße (gegenüber Wallner a.d. Osterwies) auf die Ortsverbindungsstraße Straßdorfen (B299) - Graming/Altötting ein. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer 60-jährigen Autofahrerin aus Garching, die von links kommend auf der Ortsverbindungsstraße von Straßdorfen (B299) i.R. Graming-Altötting fuhr.

Durch den heftigen Zusammenstoß wurde der Wagen der 60-Jährigen von der Straße geschleudert und landete im angrenzenden Acker. Die FFW Altötting musste zur Rettung der Frau aus ihrem neuwertigen Fahrzeug das Fahrzeugdach komplett entfernen. Bei dem Unfall wurde die 60-Jährige schwer und der 84-Jährige leicht verletzt.

Beide kamen mit dem Rettungsdienst/Notarztwagen ins Kreisklinikum Altötting. Der Gesamtschaden beträgt rund 50.000 Euro. Wer kann Angaben zu dem Verkehrsunfall machen bzw. wer hat ihn beobachtet? Mitteilungen bitte an die PI Altötting, Tel. 08671/96440.

Unfall auf der alten B299 bei Osterwies am Dienstag

Erstmeldung:

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der alten B299 zwischen Graming und Straßdorfen gekommen. Ein 84-jähriger Rentner wollte mit seiner Mercedes C-Klasse die alte B299 vom Weiler Reit kommend geradeaus in Richtung Wallner a. d. Osterwies überqueren und übersah dabei die Fahrerin eines Mercedes GLA.

Durch den Zusammenstoß fuhr der GLA in ein angrenzendes Feld weiter und kam dort zum Stillstand. Um eine patientenschonende Rettung zu garantieren, entschieden sich die Rettungskräfte das Dach des Fahrzeuges zu entfernen und die Patienten mittels Rettungsboard herauszuheben.

Die Unfallgeschädigte wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus Altötting eingeliefert. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock und kam ebenfalls ins Krankenhaus Altötting. Die Feuerwehr Altötting war mit rund 25 Mann im Einsatz. Des Weiteren waren auch noch ein mehrere Kräfte des BRK im Einsatz. Die Strecke zwischen Graming und Unterneukirchen war für ca. eine Stunde komplett gesperrt.

timebreak21/Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser