Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerer Unfall bei Altötting

Alkoholisiert zu schnell unterwegs - Unterneukirchner (28) kracht mit Auto frontal gegen Baum

Schwerer Unfall am Samstag (17. Juli) auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen B299 und Graming.
+
Schwerer Unfall am Samstag (17. Juli) auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen B299 und Graming.
  • Martina Hunger
    VonMartina Hunger
    schließen

Am Samstag (17. Juli) ereignete sich auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen der B299 und Graming auf Höhe des Solarparks ein Verkehrsunfall.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 28-jähriger Unterneukirchner kam aufgrund seiner Alkoholisierung und überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit einem, am rechten Fahrbahnrand befindlichen, Baum. Ein bei Unfallaufnahme durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,56 mg/l.

Der Unfallfahrer wurde mittelschwer verletzt zur Untersuchung und zur Blutentnahme ins Krankenhaus Altötting verbracht. Der wirtschaftliche Totalschaden am Unfallfahrzeug beträgt ca. 25.000 Euro.

Der Baum wurde durch die Kollision so stark beschädigt, dass er gefällt werden musste. Dabei entstand der Stadt Altötting ein Schaden von etwa 3000 Euro.

Aufgrund seiner Alkoholisierung wurde der Führerschein des Unfallfahrers sichergestellt. Er darf nun keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge mehr führen. Die Freiwillige Feuerwehr war mit 25 Mann zur Verkehrslenkung im Einsatz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Kommentare