Prozess vor dem Altöttinger Amtsgericht

82-Jähriger begrapscht junge Frau und bekommt Bewährungsstrafe

  • schließen

Altötting - Hatte sich ein 82-Jähriger der sexuellen Nötigung strafbar gemacht? Vor dem Altöttinger Amtsgericht musste sich der Mann nun verantworten:

Hat ein 82-Jähriger eine 21-jährige Frau begrapscht, ihr mit beiden Händen mehrmals die Brüste gedrückt und sie festgehalten, um ihr einen Kuss zu geben? Das war Gegenstand einer Gerichtsverhandlung am Altöttinger Amtsgericht.

Wie der Alt-Neuöttinger Anzeiger in seiner Montagsausgabe berichtet, war der Mann vor Gericht geständig: "Ich hab einen Blödsinn gemacht. Das wird nie wieder vorkommen", versprach der Angeklagte. Der Kontakt zwischen dem Angeklagten und seinem Opfer kam zustande, weil sie im Auftrag ihres Großvaters zu dem Anwesen des 82-Jährigen ging, um dessen Tiere zu verkaufen.

Der Mann, der bis dahin nie straffällig geworden war, wurde zu einer Freiheitsstrafe vom einem Jahr auf Bewährung, einer Geldauflage von 2000 Euro zu zahlen an den Weißen Ring und einer dreijährigen Bewährungszeit verurteilt, wie der Alt-Neuöttinger Anzeiger abschließend berichtet.

mh

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser