Diözesan-Jugendwallfahrt nach Altötting

"Brich auf": 7000 Jugendliche machen sich auf die Reise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Passau/Osterhofen/Altötting - Es ist wieder so weit: Die jährliche Jugendfußwallfahrt nach Altötting steht an. Rund 7000 Jugendliche machen sich auf den Weg:

Wie jedes Jahr veranstalten der BDKJ und das Bischöfliche Jugendamt auch 2016 die Jugendfußwallfahrt nach Altötting. Vom 8. April bis 10. April pilgern etwa 7000 Wallfahrer unter dem Motto "Brich auf!" nach Altötting. Rund 90 Kilometer legen sie in den zwei Tagen zurück, um an ihren Zielort zu gelangen. Einige sind auch drei Tage, zum Beispiel von Regen, Grafenau oder Breitenberg aus, unterwegs. Viele stoßen aber auch noch unterwegs zu den großen Pilgerzügen dazu.

Auf zwei Routen, beginnend in Osterhofen und Passau, machen sich Tausende junger und junggebliebener Menschen auf den Weg. Am Samstag um etwa 17.30 Uhr werden die beiden Wallfahrtszüge in Altötting zusammentreffen und gemeinsam auf den Kapellplatz in die Basilika in Altötting einziehen.

Begleitet wird die Jugendfußwallfahrt von verschiedenen Teams, die sich um die Sicherung der Strecke, die Versorgung mit Getränken, die Gestaltung der Statios, den Gepäcktransport und vieles mehr kümmern. 

Der Countdown läuft! Am Freitag startet die 70. Jugendfußwallfahrt nach Altö...

Posted by Jugendfußwallfahrt nach Altötting on Montag, 4. April 2016

Geschichte

Seit 1946 machen sich Tausende junger und junggebliebener Menschen jedes Jahr zu Fuß auf den Weg nach Altötting. Damals als im September 1946 die Jugendwallfahrt nach Altötting zum ersten Mal veranstaltet wurde, machten sich Mädchen und Jungen noch getrennt zu zwei verschiedenen Terminen auf in den Wallfahrtsort.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser