Tatverdächtiger festgenommen

Messerstich in Altötting: Streit zwischen Gruppen eskaliert brutal

Altötting - Vollkommen eskaliert ist ein Streit zwischen zwei Personengruppen am Bahnhofsplatz: Plötzlich zückte einer der Männer ein Messer, und stach auf einen Kontrahenten ein. Der Tatverdächtige konnte kurze Zeit später verhaftet werden.

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:


Am 26. September gegen 22 Uhr kam es im Bereich Bahnhofsplatz nach einem zunächst verbalen Streit zwischen zwei Personengruppen zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit mehreren beteiligten Personen. Im Rahmen des Streits erlitt ein Beteiligter unter anderem eine Stichverletzung im Bereich des Oberschenkels. Ein 24-Jähriger Bergisch-Gladbacher, welcher nach derzeitigem Stand als Tatverdächtiger für die Stichverletzung verantwortlich sein dürfte, wurde in einem nahe gelegenen Hotelzimmer vorläufig festgenommen; das vermeintliche Tatwerkzeug konnte im Rahmen der Durchsuchung des Hotelzimmers aufgefunden und sichergestellt werden.

Die weiteren Ermittlungen zum genauen Tathergang, insbesondere zur Beteiligung der nach derzeitigem Sachstand etwa 12 involvierten Personen, werden durch die PI Altötting geführt.


Namentlich noch unbekannte Beteiligte und Zeugen dieser Auseinandersetzung werden gebeten, sich bei der Polizei Altötting unter Tel. 08671/96440 zu melden

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Kommentare