Bayerische Geselligkeit trifft auf Politik

MdB Stephan Mayer lädt 22 Bierzeltbedienungen nach Berlin

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bayerische Geselligkeit trifft auf Politik: MdB Stephan Mayer lädt 22 Bierzeltbedienungen nach Berlin
  • schließen

Landkreis/Berlin - Auf Einladung von MdB Stephan Mayer fuhren 22 Bierzeltbedienungen aus den Landkreisen Altötting und Mühldorf nach Berlin. Die Lederhosen und Dirndl mussten aber zum Fototermin in den Koffern bleiben.

22 Bierzeltbedienungen aus den Landkreisen Altötting und Mühldorf folgten einer Einladung von Bundestagsabgeordneten Stephan Mayer nach Berlin, wo sie ein ausgewogenes Programm aus Politik, Kultur und Geselligkeit erwartete“, heißt es in der aktuellen Meldung aus dem Wahlkreisbüro. Dahinter stehe die Idee einer Bierzeltbedienung aus Teising, so Pressesprecher Walter Göbl. Sie habe die Kolleginnen aus beiden Landkreisen zusammengetrommelt und MdB Stephan Mayer habe die Damen schließlich eingeladen.

"Wir fahren nach Berlin"

Fahrten, organisiert von den Büros der Wahlkreisabgeordneten sind durchaus üblich. Immer wieder werden sie oder auch nur einzelne Plätze im Bus nach Berlin beispielsweise für die diversen Tombolas gestiftet. Walter Göbl erklärte im Gespräch mit innsalzach24.de am Montagvormittag dazu, dass es jedem Wahlkreisabgeordneten selbst überlassen ist, wie viele Fahrten er letztendlich organisiert/organisieren lässt. Für die Busfahrt gebe es meist Zuschüsse vom Bundespresseamt oder gar dem Bundestag.

Es sei der Wunsch Stephan Mayers, den Bürgerinnen und Bürgern aus seinem Wahlkreis, das Politikgeschäft näher zu bringen. Da gibt es beispielsweise das Unverständnis in der Bevölkerung, wenn zu wichtigen Themen, die im Bundestag besprochen werden, nur ein fast leerer Plenarsaal in den Nachrichten zu sehen ist. Stephan Mayer – und da ist er nicht der einzige – wolle im Rahmen derartiger Fahrten gerade auch darüber aufklären, so Göbl weiter. „Die Bürger sollen wissen, warum das so ist“. Jeder Politiker habe sein Fachgebiet. Stehe beispielsweise eine Debatte zu einem rein außenpolitischen Thema an, würden – sehr vereinfacht gesagt – die Innenpolitiker fehlen.

Die 22 Bierzeltbedienungen konnten laut Pressemeldung eine Stadtrundfahrt machen, den Bundestag besuchen und dort an einer Plenardebatte teilnehmen. Ebenfalls stand eine Diskussion mit Stephan Mayer auf dem Programm.

Die weitere Pressemeldung im Wortlaut:

"Im Bundesverkehrsministeriums fühlten die Besucher/innen den Referenten auf den Zahn und erfuhren bei der Gelegenheit, dass sich die Bauarbeiten an der A 94 im Plan befinden und im Herbst 2019 die Autobahn zwischen Marktl und München durchgehend befahrbar sein wird. Vertreter der Straßenbauabteilung, die sich noch in Bonn befindet, wurden per Videokonferenz zugeschaltet. Ein weiter Höhepunkt der Fahrt war das Mittagessen auf dem Fernsehturm und das Rollenspiel im Rahmen der historischen Ausstellung im Deutschen Dom, bei dem die Teilnehmer/innen in die Rollen von Abgeordneten schlüpfen konnten.

Versprochen hatten die Bedienungen an sich, in Dirndl und Lederhose aufzutreten. Die Koffer waren damit auch bestückt. Der kalte Berliner Ostwind machte hier leider einen Strich durch die Rechnung. Stephan Mayer war die Gesundheit der Truppe wichtiger als ein sicherlich noch beeindruckenderes Foto im Bundestag."

Pressemeldung Stephan Mayer/rw

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser