"Ländliche Räume - regionale Vielfalt"

Altötting/Berlin - Der Bundestagsabgeordnete und Mitglied der Koalitionsarbeitsgruppe "Ländliche Räume - regionale Vielfalt", Stephan, Mayer setzt sich für das Leben auf dem Land ein.

Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer ist Mitglied der Koalitionsarbeitsgruppe "Ländliche Räume- regionale Vielfalt", die von den Bundestagsfraktionen CDU/CSU und FDP ins Leben gerufen wurde.

Der Heimatabgeordnete, Vorsitzender des Unterausschusses "Regionale Wirtschaftsförderung" des Deutschen Bundestags: „In den ländlichen Räumen ist der demografische Wandel spürbar. Die Geburtenraten sind rückläufig, den Firmen fehlt es an Arbeitskräften. Hier müssen wir gegensteuern."

Die Koalitionsfraktionen werden, wie MdB Mayer betont, rasch eine ehrliche und detaillierte Bestandsaufnahme vornehmen. In der Folge sollen bereits in den nächsten Monaten konkrete Maßnahmen vorgeschlagen werden: "Denn nur wenn Leben und Arbeiten auf dem Land attraktiv bleiben, erhalten wir die große regionale Vielfalt in Deutschland."

Den Schlüssel für die Stabilisierung der ländlichen Räume sieht Stephan Mayer in einer gesunde Wirtschaft. Vor allem gelte es, den innovativen Mittelstand auf dem Land langfristig zu stärken. Dazu gehören sicherlich der Breitbandausbau im Rahmen der wettbewerbsfreundlichen TKG-Novelle und der Netzausbau im Zuge der Energiewende. Einen weiteren Schwerpunkt seht der heimische Abgordnete in einer nachhaltigen Raumentwicklung, um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen landwirtschaftlicher und siedlungsbezogener Flächennutzung zu sichern.

Pressemitteilung Wahlkreisbüro Stephan Mayer Bundestag

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser