Brand im Reifenlager eines Autohauses

Technischer Defekt wohl Ursache für Großbrand

+
Mit rund 100 Mann bekämpften die Feuerwehren aus der Region den Großbrand. Die Brandursache war wohl ein technischer Defekt.
  • schließen

Altötting - Wie kam es zu dem Großbrand in einem Altöttinger Autohaus? Die Polizei hält einen technischen Defekt für wahrscheinlich, glaubt nicht an fahrlässiges Verhalten.

Vor gut einem Monat stand eine riesige Rauchsäule über Altötting. Das Reifen- und Altöllager eines Autohauses war in Flammen geraten, mehrere Feuerwehren mit rund 100 Mann rückten an um den Brand zu löschen. Die Bilanz des Unglücks: drei Verletzte, darunter ein Rettungsassistent, und etwa 1,5 Millionen Euro Schaden.

Ermittlungen noch nicht abgeschlossen

Seit Wochen beschäftigt die Polizei nun die Frage nach der Brandursache, von Anfang an gestalteten sich die Ermittlungen vergleichsweise schwierig. Zwei wichtige Zeugen hatten bei dem Brand schwere Verbrennungen erlitten und mussten mehrfach operiert werden, ehe sie am 28. Juli schließlich befragt werden konnten.

Lesen Sie auch:

So erlebten die Anwohner den Großbrand

Mittlerweile sind die Ermittlungen aber so weit fortgeschritten, dass die Polizei zumindest eine sehr wahrscheinliche Brandursache ausgemacht hat. So soll ein technischer Defekt die Brandursache sein, wie Jürgen Thalmeier, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, gegenüber unserer Redaktion bestätigte. Endgültig ist diese Einschätzung allerdings noch nicht. Man warte noch auf das Gutachten, so Thalmeier. Von Anfang an hatte die Polizei auch auf diesen Ermittlungsweg gesetzt. Bis Ergebnisse von Gutachtern vorliegen, vergeht in der Regel aber vergleichsweise viel Zeit.

"Fahrlässiges Handeln wäre nicht gegeben"

Sollten die weiteren Ermittlungen bestätigen, dass es sich um einen technischen Defekt handelte, wären auch die beiden schwer verletzten Zeugen entlastet. "Fahrlässiges Handeln - das wäre das, was man ihnen möglicherweise vorwerfen könnte - wäre demnach nicht gegeben", so Thalmeier. Eine endgültige Aussage sei aber erst nach Abschluss der Ermittlungen möglich.

Aus unserem Archiv:

Der Großbrand in Altötting

Großbrand in Autohaus

Das Autohaus nach dem Großbrand

Das Autohaus nach dem Großbrand

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser