PädCare will Kindern eine Weihnachtsfreude bereiten

Gemeinnütziger Verein aus Altötting versorgt stationär behandelte Kinder mit Kuscheltieren

Kuscheltiere werden an Kinder auf der Station verteilt
+
Kevin Hartung auf der Kinderstation

Altötting - Der gemeinnützige Verein PädCare will Kindern im Krankenhaus mit Kuscheltieren eine Freude machen. Doch dafür sind sie auf Spenden angewiesen:

Pressemitteilung im Wortlaut:


„Wenn es uns gelingt den Kindern eine kleine Weihnachtsfreude zu bescheren, ist das der höchste Lohn für die unentgeltliche Arbeit!“ - Kevin Hartung hat den gemeinnützigen Verein PädCare ins Leben gerufen, um die medizinische Versorgung sowie stationäre Behandlung von Kindern kindgerechter zu gestalten. 

Neben der dreijährigen Ausbildung zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, die er seit 1. Oktober 2019 absolviert investiert er seine Freizeit zusammen mit acht weiteren aktiven Mitgliedern für die Vereinsarbeit. Mit der Weihnachtsaktion Kuscheltiere für die Kinder der Kinderstation soll Kindern, die an Heilig Abend im Krankenhaus sein müssen, eine kleine Weihnachtsfreude mit einem Kuscheltier als Geschenk beschert werden. 


Die Vorbereitungen für diese Aktion sind weit mehr als Kuscheltiere zu kaufen und am 24. Dezember an die Kinder zu verschenken. Vor allem das Sammeln von Spendengeldern erfordert viel Zeit, Kreativität und Geduld. Gerade als gemeinnütziger Verein, der aus eigenen Aktivitäten kaum Einnahmen generieren kann, ist es wichtig Spenden zu sammeln, um die Organisation am Leben zu erhalten. Durch Mitgliedsbeiträge allein sind die Aufgaben meist nicht zu stemmen. So ist es unverzichtbar, aber nicht einfach, Spenden zu sammeln.


Die benötigte Summe für die ausgewählten Kuscheltiere für die diesjährige Weihnachtsaktion wurde bereits erreicht. „Damit sind zwar die Kuscheltiere bezahlt und mittlerweile auch schon bestellt aber wir haben leider weitere Kosten zu tragen.“ erklärt Kevin. So hat der Verein weiter Kosten für beispielsweise die Webseite, Werbung, Verpackung und Porto zu stemmen. 

„Ich denke, dass wir einfach noch zu neu sind und nicht genügend Menschen von unserer Arbeit wissen. Natürlich wird auch die Corona-Pandemie eine Rolle spielen.“ meint er weiter. Den Kindern im Krankenhaus Mut machen, Trost spenden und Freude schenken, das ist der Leitsatz des Vereins, der auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen ist. „Wir freuen uns über jede einzelne Spende und wollen uns bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern herzlichst bedanken.“ So Kevin abschließend. 

Pressemitteilung PädCare e.V.

Kommentare