Bis zu den Herbstferien

Einsatz von Verstärkerbussen im Schulverkehr wird im Landkreis Altötting verlängert

Altötting - Nach einer durchgeführten Evaluierung hat sich der Landkreis Altötting dazu entschlossen, den Einsatz von Verstärkerbusse bis zu den Herbstferien zu verlängern.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:


Seit Schuljahresbeginn setzt der Landkreis für die Schülerbeförderung auf insgesamt neun Linien Verstärkerbusse ein.
Ursprünglich war der Einsatz dieser zusätzlichen Busse bis Freitag, den 18.09.2020 geplant.

„Mit dem Einsatz der Verstärkerbusse leisten wir einen wichtigen Beitrag für den Infektionsschutz unserer Kinder und Jugendlichen. Es freut mich sehr, dass es uns gelungen ist, dieses Angebot bis zu den Herbstferien verlängern zu können.“, so Landrat Erwin Schneider.


Auf folgenden Linien werden weiterhin Verstärkerbusse eingesetzt:

Linie 14:Emmerting – Altötting, Burgkirchen-Kastl-Altötting, Burgkirchen-Burghausen
Linie 70:Garching-Altötting (ab Unterneukirchen)
Linie 03:Tittmoning-Trostberg (ab Feichten)
Linie 205: Marktl-Altötting
Linie 202:Untertürken-Altötting
Linie 510:Altötting-Pleiskirchen-Geratskirchen
Linie 10:Mühldorf-Teising-Altötting
Linie 11:Mühldorf-Winhöring-Altötting
Linie 9342Trostberg-Engelsberg-Garching-Hart

Pressemitteilung des Landratsamts Altötting

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare