Kommunalwahl 2014 - Altötting

Bürgermeister Hofauer setzt sich durch

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Altötting (V.l.): Hubert Rothmayer (SPD), Herbert Hofauer (FW) und Günther Vogl (Republikaner).

Altötting - Herbert Hofauer (FW) hat sein Amt gegen seine Gegenkandidaten Hubert Rothmayer (SPD) und Günther Vogl (REP) verteidigt. *Jetzt mit Stadtratswahl*

Wahl-Ergebnisse:

In unseren interaktiven Grafiken sehen Sie die Ergebnisse der Bürgermeisterwahl und Stadtratswahl von 2008 in Altötting sowie die Wahlbeteiligung. Hier finden Sie die aktuellen Ergebnisse und die Wahlbeteiligung für 2014.

Die Bürgermeister-Kandidaten für die Wahl 2014:

Mit Herbert Hofauer tritt für die Freien Wähler der amtierende Bürgermeister an. Der 57-Jährige ist bereits seit 1984 in Altötting kommunalpolitisch aktiv: Nach elf Jahren als Stadtrat übernahm er 1995 das Bürgermeisteramt. Im Mittelpunkt seiner Bemühungen stehen unter anderem eine bedarfsgerechte Infrastruktur sowie innovative Formen einer preiswerten und nachhaltigen Energieversorgung für die Stadt zu schaffen.

Hubert Rothmayer kandidiert für die SPD. Der Elektriker ist Stadtrat und Fraktionssprecher seiner Partei. Als explizite Ziele im Falle seiner Kandidatur nennt er unter anderem den Ausbau der Nahwärmeversorgung nach Altötting-Süd, bezahlbaren Wohnraum für junge Familien, kurze und sichere Schulwege sowie barrierefreier Wohnraum für ältere Mitbürger.

Die Republikaner schicken Günther Vogel ins Rennen. Der Chemotechniker ist 54 Jahre alt und Mitglied im Altöttinger Stadtrat. Seine Ziele sind der Schuldenabbau der Stadt und die damit verbundene Entwicklung eines entsprechenden Konzepts sowie die Erstellung eines innerörtlichen Verkehrskonzeptes. Zudem möchte er die Gewerbeansiedlung aktiv angehen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser