Mitgliederrekord

AOK Altötting/Mühldorf geht gestärkt ins neue Jahr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Altötting/Mühldorf - Die Marke von 107.000 Kunden geknackt, strebt die AOK-Direktion Altötting-Mühldorf im neuen Jahr auf die nächste Rekordmarke von 110.000 Kunden zu.

AOK-Direktor Andreas Santl

"Das ist ein gewaltiger Vertrauensbeweis der Menschen in der Region", kommentierte Direktor Andreas Santl die beeindruckende Entwicklung der letzten Jahre. Noch nie in ihrer Geschichte waren in den beiden Landkreisen auch nur annähernd so viele Menschen bei der AOK versichert wie jetzt. Santl: "Dafür sind wir sehr dankbar".

Gefragt nach den Gründen
, erläutert er: "Wir profitieren natürlich von der guten Wirtschaftslage in der Region. Zudem bieten wir unseren Kunden ein attraktives Leistungsangebot mit immer neuen Innovationen". Als aktuelle Beispiele nannte er die Erweiterung des Kinder- und Jugendarztvertrags um das sogenannte 'Telemedizinische Expertenkonsil' und die ärztliche Zweitmeinung bei der Diagnose Krebs.

Wohin strebt die AOK im neuen Jahr?

"Wir investieren im Jahr über 350 Millionen Euro in die Gesundheit unserer Versicherten. Wie keine andere Krankenkasse, sind wir in der Region verwurzelt und möchten, dass die Beiträge unserer Mitglieder und ihrer Arbeitgeber wieder in die Region fließen. Wir werden weiterhin hier vor Ort wichtige Projekte möglich machen." Als Beispiele nannte er Präventionsangebote wie 'Jolinchenkids – fit und gesund in der Kita', das in zahlreichen Einrichtungen in beiden Landkreisen umgesetzt wird, Workshops zur Suchtprävention und gesundem Essen an weiterführenden Schulen oder Leistungen für die Gesundheit am Arbeitsplatz in den Betrieben der Region. "Und wir bleiben mit unseren vier Geschäftsstellen für die Menschen vor Ort der Ansprechpartner in Sachen Gesundheit".

Die AOK entwickelt sich ständig weiter. Unter www.meine-aok.de bietet die Gesundheitskasse ihren Versicherten zusätzlich eine Online-Geschäftsstelle. "Bei uns haben die Kunden bei jedem Anliegen die Wahl: ein persönliches Gespräch in der Geschäftsstelle, die telefonische Beratung oder der Online-Service", so Santl.

Mit dieser Mischung aus Regionalität und Modernität sieht Santl sein Haus für die Zukunft sehr gut aufgestellt. "Unser Ziel ist, im nächsten Jahr bei den Versichertenzahlen die 110.000er Marke zu knacken. Und ich bin optimistisch, dass wir das schaffen."

Pressemitteilung AOK Bayern

-ANZEIGE-

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser