Bei Kontrolle auf A94 bei Altötting

Zoll stellt hochwertigen und 50 Jahre alten VW-Bus sicher

+

Altötting - Im März 2018 stoppten Rosenheimer Zöllner auf der A94 einen serbischen Kleintransporter. Nachdem der Fahrer angegeben hatte, nichts geladen zu haben, ließen sie ihn die Plane seines Anhängers öffnen. 

Zum Vorschein kam ein komplett restaurierter VW-Bus vom Typ T1 Samba aus dem Jahr 1964. Der serbische Besitzer wollte das historische Fahrzeug auf einer Automesse in Deutschland verkaufen - allerdings unverzollt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung eingeleitet. Da er die Sicherheit für die zu erwartenden Einfuhrabgaben in Höhe von 20.000 Euro nicht bezahlen konnte, stellten die Zollbeamten den VW-Bus sicher. Die Bearbeitung des Falls hat die zuständige Straf- und Bußgeldstelle beim Hauptzollamt Augsburg übernommen.

In der jüngeren Vergangenheit hatten die Kontrollbeamten des Hauptzollamtes Rosenheim bereits mehrere Zollrechtsverstöße bei Oldtimer-Transporten festgestellt. Darunter ein VW-Käfer aus Bosnien und ein Jeep-Kaiser CJ-5 aus der Schweiz, die unverzollt in die EU eingeführt wurden, sowie ein Daimler-Benz 107 (Baujahr 1979) aus Deutschland, der ohne jegliche Zollabfertigung zur Restaurierung nach Moldawien und wieder zurück gebracht wurde.

Pressemeldung Hauptzollamt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser