Am Mittwoch vor dem Amtsgericht in Altötting

Fahrlässige Tötung: Pkw-Fahrer mit 18 Monaten zu Bewährung verurteilt

+
  • schließen

Altötting – Es geht um einen Unfall Anfang August 2017. Unter Alkoholeinfluss ist ein Pkw-Fahrer immer wieder auf die Gegenfahrbahn gekommen. In einer Rechtskurve ist er schließlich mit einem entgegenkommenden Sattelzug kollidiert. Ein Beifahrer des Pkw-Fahrers wurde so schwer verletzt, dass er verstarb.

Auf Nachfrage von innsalzach24.de teilt ein Sprecher des Amtsgerichts Altötting mit, dass das Gericht zu folgendem Urteil gekommen ist:

  • 1 Jahr und 6 Monate auf Bewährung
  • 2 Jahre Führerscheinsperre
  • Geldbuße in Höhe von 5.000 Euro

Das Urteil erging wegen fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Tötung.

Das Urteil ist zum aktuellen Stand noch nicht rechtskräftig.

Es geht in dieser Sache um einen Alkoholgehalt von 0,58 Promille beim Pkw-Fahrer. Laut Auskunft des Amtsgerichtes ist das mit ausschlaggebend für dieses Urteil.

Darum geht es:

Anfang August war es im Gemeindebereich Mehring zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde eine Person getötet, zwei Personen wurden schwer- und zwei Personen leichtverletzt.

Laut damaliger Pressemeldung der Polizei hatte ein mit vier Männern besetzter VW Passat mit Erlanger Kennzeichen  gegen 19.50 Uhr die Staatsstraße 2356 von Burgkirchen kommend Richtung Mehring befahren. Nach einer langgezogenen Rechtskurve kam der 32-jährige Fahrer über die Mittellinie und stieß mit der vorderen linken Front seines Autos gegen die linke Vorderseite eines entgegenkommenden Lkws.

"Nach dem Anstoß schleuderte der VW wieder nach rechts und prallte mit dem Heck gegen die Böschung. Er kam dann ca. 50 Meter weiter auf der Fahrbahn Richtung Mehring völlig zerstört zum Stehen. Der Fahrer des Lkw, ein 40-Jähriger aus Tschechien, versuchte den Verkehrsunfall noch zu verhindern, lenkte seinen Lkw ganz nach rechts und streifte dabei die Leitplanke.

Während der Fahrer schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Traunstein verbracht wurde, erlag ein 26-jähriger Bulgare noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Beifahrer wurde leicht verletzt. Der dahinter sitzende Mitfahrer wurde schwer verletzt. Sie wurden in die Krankenhäuser Altötting bzw. Salzburg verbracht. Der Lkw-Fahrer erlitt durch den Anstoß leichtere Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 85.000 Euro."

(Auszug aus der damaligen Polizeimeldung)

Tödlicher Unfall auf St2356 bei Mehring am Mittwochabend

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser