Drei Verletzte und 18.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Altötting - Am Morgen hat sich auf der Staatsstraße 2107 offenbar ein schwerer Unfall ereignet. An der Abzweigung zum Ortsteil Loha stießen zwei Fahrzeuge zusammen.

UPDATE: Die Polizeimeldung:

Am Freitag, 19. Dezember, gegen 6.15 Uhr, bog ein 68-jähriger Autofahrer beim Feldhütter von der Kastler Straße nach links auf die Staatsstraße 2107 in Richtung Neuötting ein. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer auf der St2107 von links aus Richtung Neuötting kommenden 21-jährigen Autofahrerin aus Pleiskirchen. Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuglenker sowie der 34-jährige Beifahrer des 68-Jährigen leicht verletzt. Sie kamen mit dem Rettungsdienst ins Kreisklinikum Altötting. Der Gesamtschaden beträgt etwa 18.000 Euro. Zur Verkehrslenkung und Räumung der Unfallstelle war die Feuerwehr Altötting im Einsatz.

Die Erstmeldung:

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Freitagmorgen gegen 6.30 Uhr auf der ST2107 zwischen Altötting und Kastl auf Höhe der Abzweigung zum Ortsteil Loha gekommen. Ein 68-jähriger Mann aus Germersheim wollte mit seinem Opel aus Richtung Loha kommend auf die ST2107 auffahren und übersah dabei einen von links kommenden VW-Golf, welcher von einer 21-jährigen Pleiskirchnerin gelenkt wurde.

Bei dem Zusammenstoß wurden die Fahrerin des Golf sowie der Fahrer des Opel leicht verletzt. Der 34-jährige Beifahrer des Opel wurde mittelschwer verletzt. Damit eine patientenschonenden Bergung möglich war, wurden vorsorglich von der Feuerwehr die B-Säule und die Hintertür entfernt.

Unfall zwischen Altötting und Kastl

Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Die ST2107 war zwischen Altötting und Kastl etwa 1,5 Stunden nur einspurig befahrbar. Die Feuerwehr Altötting war mit 21 Mann im Einsatz.

Timebreak21/Pressemeldung Polizei Altötting

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser