Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Praktisches Geschenk

Neu im InnKlinikum: Ein flauschiges Babykapuzentuch als Geschenk für die frischgebackenen Mütter

Babykupftuch
+
Freude über das Willkommensgeschenk: (v.li.) Angelika Unterholzer (Krankenschwester im Säuglingszimmer), Lisa Enders mit Sohn Tim und Dr. Peer Hantschmann (Chefarzt der Geburtshilfe und Frauenheilkunde).

Seit 1. Dezember dürfen sich die Mütter, die ihr Kind im InnKlinikum Altötting zur Welt bringen, über ein praktisches Geschenk freuen.

Die Meldung im Wortlaut:

Altötting - Die erste Mutter, die sich über ein Babykapuzentuch in flottem InnKlinikum-Design freuen konnte, war die Mühldorferin Lisa Enders. Sie hat am 1. Dezember in der Geburtshilfe des InnKlinikum Altötting ihren Sohn Tim zur Welt gebracht. „Es lief alles sehr gut. Es war eine unkomplizierte Geburt”, so Lisa Enders. Dass sie vom InnKlinikum auch noch mit einer kleinen Aufmerksamkeit beschenkt wurde, ist quasi das „Sahnehäubchen” auf ihr Mutterglück.

Seit 1. Dezember erhält jede Mutter, die im InnKlinikum Altötting entbunden hat, als Geschenk zum Mitnehmen dieses praktisches Babykapuzentuch. Es ist sehr hochwertig und besteht zu hundert Prozent aus Baumwolle. Das flauschige Tuch hat eine eingearbeitete Kapuze damit es das Baby schön warm hat. „Wir hoffen, dass sich die Mütter über dieses kleine Willkommensgeschenk freuen und es auch daheim oft zum Einsatz kommt”, so Thomas Ewald, Vorstandsvorsitzender des InnKlinikum.

Pressemeldung des InnKlinikum Altötting - Mühldorf

Kommentare